Camping im Herbst – Genieße einen farbenfrohen Familienurlaub

Camping im Herbst – Genieße einen farbenfrohen Familienurlaub

Der Sommer mag vorbei sein, aber das bedeutet nicht, dass die Campingzeit zu Ende ist. Der Herbst ist eine großartige Zeit, um einen Campingurlaub in der Nebensaison zu erleben. Wenn sich die Blätter an den Bäumen bunt färben, könnt ihr mit eurer Familie einen fantastischen Urlaub verbringen und die schönsten Regionen Deutschlands entdecken. Oder ihr macht euch auf in den Süden, um noch einmal Sonne zu tanken.

Die besten Reiseziele für den Herbst

Deutschland

Auch im Herbst sind viele Reiseziele in Deutschland eine hervorragende Idee. Ein Campingurlaub im Harz, in der Eifel oder im Bayerischen Wald ist noch schöner, wenn die Bäume in prächtigen Farben leuchten und das Laub unter den Füßen raschelt. Das Meer hat im Herbst ebenfalls eine besondere Anziehungskraft.

Ab in den Süden

Wenn ihr lieber noch etwas Sonne im Herbsturlaub tanken möchtet, könnt ihr in den Süden fahren. Einige Campingplätze in Italien, Spanien, Südfrankreich und Kroatien haben auch im Herbst noch geöffnet. Nutzt die günstigeren Preise der Nebensaison und mietet euch ein Mobilheim direkt am Meer. Während zu Hause das nasse Grau auf euch wartet, könnt ihr den Sonnenaufgang am Strand genießen.

Der richtige Campingplatz für den Herbsturlaub

Bei der Wahl des Campingplatzes für den Herbsturlaub ist es wichtig, dass auch bei schlechtem Wetter die ganze Familie auf ihre Kosten kommt. Einige Campingplätze verfügen beispielsweise über ein überdachtes Schwimmbad, sodass Wasserspaß bei jedem Wetter garantiert ist. Es gibt auch Campingplätze mit Freizeiträumen, in denen Spiele zur Verfügung stehen oder sogar ein Indoor-Spielplatz. In den Herbstferien und zu Halloween bieten manche Campingplätze ein Animationsprogramm und besondere Aktivitäten an. Bastelt eure eigene Laterne für den Laternenumzug oder nehmt an einer gruseligen Nachtwanderung teil. Während eure Kinder sich vom Animationsteam unterhalten lassen, könnt ihr den Wellnessbereich des Campingplatzes nutzen und euch in der Sauna oder bei einer Massage verwöhnen lassen.

LESEN  Mach mit beim Songwriting Camp in Berlin: ‘BauSongs’

Ideen für Camping im Herbst mit Kindern

Im Campingurlaub im Herbst kann es vorkommen, dass ihr bei schlechtem Wetter auch mal Zeit im Zelt oder in eurer Unterkunft verbringen müsst. Packt daher eure liebsten Gesellschaftsspiele ein und veranstaltet einen Spieleabend mit der Familie. Ein gutes Buch oder ein gemütlicher Filmabend können die Zeit ebenfalls angenehm gestalten.

Aktivitäten im Freien

Im Oktober ist es Zeit, Kürbisse zu schnitzen und vor eurem Zelt oder Mobilheim aufzustellen. Ihr könnt sogar einen Wettbewerb daraus machen, wer den gruseligsten Kürbis schnitzt. Tagsüber könnt ihr euch mit klassischen Outdoor-Spielen wie Fangen, Verstecken oder Wikingerschach bewegen. Abends bietet sich ein gemütliches Lagerfeuer an, bei dem ihr länger Licht habt und euch am Feuer aufwärmen könnt. Am Lagerfeuer könnt ihr außerdem viele tolle Aktivitäten machen.

Vorteile des Campings im Herbst

Das Campen im Herbst hat viele Vorteile. Es ist günstiger als in den Sommerferien und es ist weniger los, sowohl auf den Campingplätzen als auch bei den beliebten Ausflugszielen. Keine Warteschlangen bei den Duschen und keine ewig langen Reihen an Ticketschaltern – so könnt ihr entspannt Urlaub machen.

Habt ihr noch Tipps oder Erfahrungen mit Camping im Herbst? Dann lasst es uns gerne in den Kommentaren wissen.

Camping im Herbst