Das World Heritage Volunteers Programm – Ein außergewöhnliches Freiwilligenprojekt

Das World Heritage Volunteers Programm – Ein außergewöhnliches Freiwilligenprojekt

Jeder hat von Weltkulturerbestätten gehört, aber wusstest du, dass du als junger Mensch aktiv an ihrem Erhalt teilnehmen kannst? Das World Heritage Volunteers (WHV) Programm bietet dir die einzigartige Möglichkeit, an einem Aktionscamp teilzunehmen und praktische Fähigkeiten im Bereich des Weltkulturerbes zu erlangen. Lass uns mehr darüber erfahren!

Was ist das World Heritage Volunteers Programm?

Das World Heritage Volunteers (WHV) Programm ist eine Initiative, die junge Menschen für die Bedeutung des Weltkulturerbes sensibilisieren soll. Durch die Teilnahme an einem Aktionscamp an einer Weltkulturerbestätte werden den Teilnehmern konkrete Fähigkeiten vermittelt. Jedes Jahr werden weltweit rund 50 Aktionscamps durchgeführt, die thematische Schwerpunkte wie Biodiversität, nachhaltige Entwicklung und vieles mehr setzen.

Wie werden die Aktionscamps ausgewählt und organisiert?

Die Aktionscamps werden jährlich von der UNESCO ausgewählt, um Teil des WHV Programms zu sein. Die Organisation und Durchführung der Projekte erfolgen durch lokale Jugendorganisationen, Nichtregierungsorganisationen oder kulturelle Bildungseinrichtungen.

Wer kann teilnehmen?

Teilnehmen können in der Regel Studenten im Alter von 18 bis 30 Jahren. Die Anforderungen können je nach Land und Projekt variieren. Um mehr über ein Aktionscamp und die Voraussetzungen für eine Teilnahme zu erfahren, solltest du dich an die örtliche Organisation wenden, die für das jeweilige Projekt zuständig ist (UNESCO nimmt keine Bewerbungen entgegen).

Gibt es weitere Möglichkeiten, als Freiwilliger an einer Weltkulturerbestätte mitzuwirken?

Die UNESCO organisiert außerhalb des WHV Programms keine Freiwilligenaktivitäten an Weltkulturerbestätten. Wenn du jedoch daran interessiert bist, als Freiwilliger an einer Weltkulturerbestätte mitzuarbeiten, kannst du dich an eine Freiwilligenorganisation wie WWF oder Greenpeace wenden, um herauszufinden, ob sie ein Projekt haben, das dich interessiert. Du kannst auch die nationale UNESCO-Kommission im Land, in dem du dich engagieren möchtest, kontaktieren, um herauszufinden, ob sie eine Organisation kennen, die dir helfen könnte.

LESEN  Der perfekte Mini Camper: Wie du deinen Citroen Berlingo XL ganz einfach zum Camper ausbaust

Gibt es weitere Voraussetzungen, um ein World Heritage Volunteer zu werden?

Als Freiwilliger wird von dir erwartet, dass du einen Teil der Kosten trägst, wie beispielsweise die Reisekosten zur Einsatzstelle und Versicherungskosten. Unterkunft und Verpflegung werden von der gastgebenden Organisation gestellt. Viele Einsätze finden in abgelegenen Gebieten statt, daher wird von den Freiwilligen erwartet, dass sie die lokalen Gepflogenheiten respektieren. Die Kommunikation erfolgt vorzugsweise in Englisch, aber die verwendete Sprache hängt hauptsächlich von den Organisatoren und dem Land ab, in dem das Camp stattfindet.

Freiwilligenarbeit bei Weltkulturerbestätten ist nicht nur eine großartige Möglichkeit, etwas Gutes zu tun, sondern auch eine lebensverändernde Erfahrung, bei der du neue Fähigkeiten erlernst und wertvolle Erinnerungen sammelst. Also warte nicht länger und werde Teil des World Heritage Volunteers Programms!

World Heritage Camp
Bildquelle: Originalartikel

World Heritage Site
Bildquelle: Originalartikel