Die besten Campingkocher 2024 – Erfahren und getestet in freier Wildbahn

Die besten Campingkocher 2024 – Erfahren und getestet in freier Wildbahn

Ob auf einem Campingplatz oder beim wilden Campen in den Bergen, Mooren oder Wäldern – draußen in der Natur schmeckt Essen einfach am besten. Vielleicht liegt es daran, dass es eine besondere Herausforderung ist, auf einem Campingkocher zu kochen, fernab von den Annehmlichkeiten unserer Küchen.

Stellt euch nur vor: der Duft des Feuers, das Gefühl von Matsch zwischen den Zehen, ein plätschernder Fluss im Hintergrund und die spürbare Erleichterung, wenn man sich in seinen Campingstuhl fallen lässt und den ersten Bissen kosten kann. Ich behaupte, selbst ein billiges Hotdog schmeckt wie ein Michelin-Sterne-Menü, wenn man es unter dem Sternenhimmel isst. Man braucht nur den richtigen Campingkocher für den Job.

Welche Art von Campingkocher ist die beste?

Es gibt drei grundlegende Arten, und es lohnt sich, ihre Vor- und Nachteile zu verstehen.

  • Camping-Gaskocher: Diese werden mit aufschraubbaren oder aufsteckbaren Druckgasflaschen betrieben (normalerweise eine Butan/Propan-Mischung) und sind in allen Campinggeschäften und sogar Supermärkten erhältlich. Sie sind sehr effizient und leicht, und man kann die Flamme von niedrig bis hoch regulieren. Allerdings können sie bei kaltem Wetter launisch sein, und es ist schwierig abzuschätzen, wie viel Gas noch vorhanden ist.

  • Flüssigbrennstoff-Kocher: Solche Kocher, wie der Trangia, den viele von uns bei den Pfadfindern oder auf Duke-of-Edinburgh-Expeditionen verwendet haben, werden mit Spiritus, Petroleum und sogar Benzin betrieben. Sie lassen sich leicht entzünden, funktionieren bei jedem Wetter und der Brennstoff ist weltweit leicht erhältlich. Allerdings brennen sie nicht so heiß wie andere Brennstoffe, sodass das Kochen länger dauern kann.

  • Multifuel-Kocher: Wie zum Beispiel der ursprüngliche Kelly-Kessel, der in den 1890er Jahren erfunden wurde, können mit Holz, Zweigen, trockenem Gras, Papier, Karton und sogar trockenem Tierdung betrieben werden. Wenn es brennt, kann man es verwenden. Sie ermöglichen das Feuererlebnis eines Lagerfeuers, ohne den Boden zu verbrennen, und sind daher gut für die Umwelt. Das einzige Problem ist, dass die Flamme nicht reguliert werden kann. (Und natürlich, wenn man nichts als Brennstoff findet, bleibt man hungrig.)

LESEN  Die stilvollen Herrenschuhe von Camper

Alle diese Kocher sind in verschiedenen Größen und Gewichten erhältlich. Die kleinsten und leichtesten sind Rucksackkocher wie der MSR Pocket Rocket. Am anderen Ende des Spektrums gibt es Campingkocher mit mehreren Kochstellen, einem Grill und anderen Extras, die sich am besten für Familien-Campingausflüge mit dem Auto eignen. Und wenn die Kinder (oder du) darauf angewiesen sind, ein aufgeladenes Telefon zu haben, gibt es sogar einen Kocher, der Geräte über USB auflädt, während er kocht.

Lies weiter, um die besten Kocher in allen oben genannten Kategorien dieses Jahres zu entdecken, sowie einige Tipps zur Verwendung eines Campingkochers. Und wenn du dich auf ein Outdoor-Abenteuer vorbereitest, schau dir vorher meine Guides zu den besten Zelten und den besten Schlafsäcken an.

Video bester gaskocher camping

Dieses Video zeigt den besten Campingkocher in Aktion.