Ein Traum von Camping in Kroatien

Ein Traum von Camping in Kroatien

Bist du auf der Suche nach dem perfekten Campingurlaub in Kroatien? Hier sind ein paar Tipps und Tricks, um deine Reise unvergesslich zu machen!

Eine Buchung des Campingplatzes – unverzichtbar?

In der Hochsaison im Juli und August ist es ratsam, nicht einfach auf gut Glück loszufahren und auf einen freien Stellplatz zu hoffen. Auch eine Reservierung ist keine Garantie. Deshalb empfehlen wir, immer im Voraus zu buchen, um den Campingurlaub in Kroatien entspannt beginnen zu können.

Camping mit Hund – kein Problem!

Ja, du kannst deinen Hund mit auf den Campingplatz nehmen. Vergiss nicht den blauen EU-Heimtierausweis und den elektronischen Chip. Dann sind Hunde auf vielen Campingplätzen in Kroatien herzlich willkommen. Nassfutter solltest du jedoch nicht mitbringen.

Das solltest du unbedingt dabei haben!

Kroatien ist Mitglied der Europäischen Union, daher benötigst du lediglich einen gültigen Personalausweis oder Reisepass zur Einreise. Badesachen dürfen auf keinen Fall im Koffer fehlen. Denke auch an das Wetter und packe entsprechend Kleidung für alle Eventualitäten ein. Sonnenschutz und eine Reiseapotheke sind ebenfalls wichtig.

Die Währung in Kroatien

Seit dem 1. Juli 2013 ist Kroatien Mitglied der Europäischen Union und hat den Euro als Zahlungsmittel eingeführt. Du musst also kein Geld mehr in kroatische Währung umtauschen und sparst dir teure Gebühren. Alte kroatische Banknoten können nur noch in Kroatien umgetauscht werden. Der Umrechnungskurs ist festgelegt: 1 Euro entspricht 7,53450 Kuna.

LESEN  Die besten Campingregeln: So verhältst du dich richtig beim Campen

Nützliche Worte für deinen Campingurlaub

Die Kroaten freuen sich immer, wenn du ein paar Worte auf Kroatisch verwendest. Merke dir “Dobar Dan” als Begrüßung, was “Guten Tag” bedeutet. “Doviđenja” kannst du zur Verabschiedung sagen, was so viel wie “Auf Wiedersehen” heißt. Mit “Hvala” bedankst du dich und zauberst deinem kroatischen Gegenüber garantiert ein Lächeln auf die Lippen.

Was tun bei einer Panne?

Ähnlich wie in Deutschland musst du bei einer Panne oder einem Unfall eine Sicherheitsweste tragen. Außerhalb geschlossener Ortschaften stelle dein Warndreieck mindestens 100 Meter hinter deinem Fahrzeug auf. Bei einer Panne kontaktiere die Notrufnummer deiner Pannenhilfe-Versicherung. Sollte sichtbarer Schaden am Fahrzeug entstanden sein, musst du bei der Ausreise eine Polizeibestätigung vorlegen. Merke dir die Nummer 112 als wichtigste Notfallnummer für Camping in Kroatien. Unter dieser Nummer erreichst du die Polizei, den Rettungswagen und die Feuerwehr.

Erlebe deinen Traumurlaub beim Camping in Kroatien und lass dich von der atemberaubenden Natur und der Gastfreundschaft der Kroaten verzaubern!