Neu-Camper: Die Zukunft des Campings in den Corona-Jahren

Neu-Camper: Die Zukunft des Campings in den Corona-Jahren

Es ist kein Geheimnis, dass die Corona-Krise das Camping-Erlebnis revolutioniert hat. Viele Menschen haben diese Art des Reisens für sich entdeckt und planen auch in Zukunft, dem Camping treu zu bleiben. Eine aktuelle Studie des Deutschen Instituts für Tourismusforschung an der FH Westküste in Heide bestätigt diesen Trend.

Die neuen Camper und ihre Bedürfnisse

Die Forscher haben das Campingverhalten der Deutschen während der Pandemie untersucht. Dabei wurden über 13.000 Personen befragt, darunter auch fast 1.900 Camper. Interessanterweise wurden diese Camper in zwei Gruppen eingeteilt: die “Alt-Camper”, die schon vor der Pandemie Camping-Urlaube unternommen haben, und die “Neu-Camper”, die erstmals während der Pandemie das Camping für sich entdeckt haben.

Warum haben sich die Neu-Camper für das Camping entschieden?

Mehr als die Hälfte der Neu-Camper (53,5%) gab an, dass die Pandemie ihre Entscheidung für das Camping beeinflusst hat. Hygiene, Abstand und Sicherheit waren für diese Gruppe von großer Bedeutung. Auch die Möglichkeit, Buchungen flexibel zu stornieren, und die ehrliche Kommunikation seitens der Campingplatzbetreiber spielten eine wichtige Rolle.

Die Zukunft des Campings

Die Studie ergab, dass 38,7% der Neu-Camper “ziemlich sicher” in den nächsten drei Jahren wieder campen gehen möchten. Weitere 47,8% halten eine erneute Campingreise für möglich. Bei den Alt-Campern planen sogar zwei Drittel der Befragten ziemlich sicher eine Campingreise in den kommenden drei Jahren. Die steigende Beliebtheit des Campings führt jedoch auch zu einem höheren Buchungsaufkommen und einer größeren Gästezahl auf den Campingplätzen. Dies wird jedoch nur von etwa einem Fünftel der Alt-Camper als (eher) negativ bewertet. Die meisten Campingurlauber sehen es positiv, dass das Camping eine naturnahe Urlaubsform ist und dass dies zu einem vielfältigeren Campingangebot führt.

LESEN  Die perfekte Lösung für Camping-Enthusiasten – Kit4Camper Peugeot Rifter Kurz 2018- Campingbox Camperumbau Heckbett

Unkomplizierte Buchung und Reiseabwicklung als wichtigster Aspekt

Für sowohl Neu- als auch Alt-Camper ist die unkomplizierte Buchung und Abwicklung der Reise das wichtigste Kriterium für ein gelungenes Camping-Erlebnis. Dies wird als noch wichtiger angesehen als andere Aspekte wie das Kennenlernen vieler Orte, echte Erlebnisse, Naturverbundenheit und die Ausstattung des Campingplatzes.

Camping nach der Pandemie

Abschließend lässt sich sagen, dass das Camping auch nach der Pandemie eine Beliebtheit erfahren wird. Sowohl Neu- als auch Alt-Camper schätzen die unkomplizierte Natur des Campings und planen, dieser Urlaubsform treu zu bleiben. Das Camping wird immer vielfältiger und bietet für jeden Geschmack und jede Bedürfnisse das passende Angebot.