Neue Wohnmobil-Trends auf der Japan Camping Car Show 2022

Neue Wohnmobil-Trends auf der Japan Camping Car Show 2022

Die Camping-Industrie erlebt durch die Corona-Krise einen enormen Aufschwung, was auch in Japan zu kreativen Entwicklungen im Bereich Wohnmobile und Outdoor-Freizeitfahrzeuge führt.

Japan Camping Car Show im Februar

Vom 10. bis 13. Februar 2022 konnten Besucher im Kongresszentrum der Makuhari Messe in Chiba auf der Japan Camping Car Show 2022 zahlreiche innovative Fahrzeuge bewundern. Insgesamt stellten siebzig Unternehmen ihre Modelle aus.

Japan Camping Car Show

Die Nissan Motor Co. präsentierte beispielsweise einen Prototypen namens Caravan Myroom Concept. Dieses Wohnmobil wurde von einem jungen Mitarbeiter entwickelt und verfügt über ein klappbares Bett sowie einen drehbaren Schreibtisch im Gepäckraum, der sowohl für Telearbeit als auch zum Ausruhen genutzt werden kann.

Verschiedene Wohnmobile und Mobil-Heime

Ein in Tokyo ansässiger Blockhaushersteller namens R.C. Core Co. brachte im Oktober das Imago-Blockhaus auf Rädern auf den Markt und plant den Verkauf von 1.000 Einheiten im Geschäftsjahr 2022.

Imago-Blockhaus

Das mobile Blockhaus kann von einem Geländewagen gezogen werden und ist in zwei Größen erhältlich: 6,51 Quadratmeter und 11,27 Quadratmeter Grundfläche. Mit einem Preis zwischen 3,86 Millionen und 4,57 Millionen Yen (ca. 30.575 und 37.631 €) ist es deutlich günstiger als ein herkömmliches Wohnmobil, für das man fast das Doppelte bezahlt.

Auch Wohnmobildächer im Trend

Die Jusetz Marketing Co. in Kobe, ein Hersteller von Wohnmobilen, bietet das Movuse-Wohnmobildach an, das auf Kleinlastwagen mit einem Hubraum von 660 cm³ oder weniger montiert werden kann. Der Preis dafür beträgt 583.000 Yen (ca. 4.617 €), und die Innenausstattung kann nach den Wünschen des Käufers angepasst werden.

LESEN  Camping Village Cavallino – Der perfekte Campingplatz für Ihren Urlaub in Cavallino-Treporti!

Movuse-Wohnmobildach

Ein Lkw mit Movuse-Ausrüstung kostet 1,8 Millionen Yen (ca. 14.257 €). Die Anzahl der Bestellungen hat sich im Jahr 2021 im Vergleich zu 2019 verdoppelt, wobei viele der neuen Besitzer jünger als 35 Jahre sind.

Umsatz von Wohnmobilen in Japan steigt weiter

Vorläufige Daten der Japan Recreational Vehicle Association in Yokohama zeigen, dass der Gesamtumsatz von Wohnmobilen in Japan im Jahr 2021 im Vergleich zum Vorjahr um 9 Prozent auf 63,54 Milliarden Yen gestiegen ist. Dieser Wert ist dreimal so hoch wie vor 10 Jahren.

Campingplatz

Im Jahr 2021 waren in Japan 136.000 Wohnmobile im Besitz von Autofahrern, was einem Anstieg von 6 Prozent gegenüber dem Vorjahr entspricht. Viele Hersteller von Wohnmobilen sind kleine und mittelständische Unternehmen, die ihre Basisfahrzeuge von großen Automobilherstellern beziehen. Es ist selten, dass einheimische Autogiganten wie Nissan Wohnmobile in Eigenregie entwickeln.

Nachfrage steigt, Lieferzeiten verlängern sich

Die wachsende Nachfrage nach Wohnmobilen stellt die Hersteller vor die Herausforderung, die Fahrzeuge schnell an die Käufer zu liefern. Der Wohnmobilhersteller Nuts RV Co. aus Onga, Präfektur Fukuoka, hat Schwierigkeiten, mit der steigenden Nachfrage Schritt zu halten. Im Jahr 2021 stiegen die Wohnmobilverkäufe im Vergleich zu 2019 um 20 Prozent.

Wohnmobil

“Früher konnten wir unsere Produkte innerhalb von drei bis sechs Monaten ausliefern, aber derzeit dauert es bei einigen Modellen anderthalb Jahre, bis sie beim Kunden eintreffen”, sagt Kenji Araki, Präsident von Nuts. Die weltweite Halbleiterknappheit hat ebenfalls zu den verlängerten Lieferzeiten beigetragen.

Die Japan Camping Car Show 2022 hat gezeigt, dass die Wohnmobilbranche in Japan innovative Wege geht, um den Bedürfnissen der Verbraucher gerecht zu werden. Mit günstigeren Optionen für jüngere Fahrer und unkonventionellen Modellen wird das Camping-Erlebnis immer attraktiver.

LESEN  Nachhaltiges Campinggeschirr: Machen Sie Ihre Campingreise umweltfreundlicher