Allgäu erkunden – Ein unvergesslicher Roadtrip, Camping- und Motorradabenteuer

Allgäu erfahren – Roadtrip, Camping- und Motorradtour

Du träumst davon, das idyllische Allgäu auf einer unvergesslichen Tour zu erkunden? Aber du möchtest nicht einfach nur eine gewöhnliche Motorradreise machen? Dann lass mich dir von meinem ganz persönlichen Roadtrip erzählen, der Camping, Canyoning, Wandern und natürlich auch eine aufregende Motorradtour umfasste.

Mein alternativer Roadtrip ins zauberhafte Allgäu

Als ich enttäuscht vom Yamaha-Händler zurückkehrte, weil ich keine Maschine für meine geplante Tour mieten konnte, wusste ich, dass ich einen Plan B brauchte. Anstatt mich davon unterkriegen zu lassen, entschied ich mich für einen Roadtrip mit dem Auto. Damit konnte ich nicht nur die wunderschöne Landschaft des Allgäus genießen, sondern auch viele Outdoor-Aktivitäten wie Camping, Canyoning und Wandern erleben.

Eine unerwartete Enttäuschung: Der Campingplatz in Sonthofen

Mein erster Halt war der Campingplatz Illercamping in Sonthofen. Doch zu meiner großen Enttäuschung stellte sich heraus, dass der Platz winzig und ohne direkten Zugang zum Fluss war. Doch ich wäre nicht abenteuerlustig, wenn ich nicht sofort nach einer besseren Alternative gesucht hätte. Und so fand ich den perfekten Campingplatz in Niedersonthofen – direkt am See gelegen und mit einer großzügigen Zeltwiese. Perfekt für mein Outdoor-Abenteuer!

Eine aufregende Motorradtour im Allgäu

Der Montag war der perfekte Tag für meine Motorradtour. Die Wettervorhersage meldete strahlenden Sonnenschein und ich war bereit, die Straßen des Allgäus zu erobern. Ohne genaue Route im Kopf, folgte ich einfach meinem Instinkt und bog dort ab, wo es am schönsten war. Mal führten mich schmale Straßen zu atemberaubenden Ausblicken, mal schloss ich mich anderen Motorradfahrern an und entdeckte so versteckte Naturschönheiten. Ich spürte die Freiheit, als ich die Kurven meisterte und die Weite der Landschaft genoss.

LESEN  Wildcamping in Deutschland: Wo das Abenteuer in freier Natur beginnt

Der Zauber des Allgäus

Meine Fahrt führte mich bis nach Schwangau, wo ich am Tegelberg einen Moment innehielt und den Gleitschirmfliegern zusah. Das Wetter wurde langsam unbeständig und dunkle Wolken zogen auf – ein Zeichen dafür, dass es bald regnen würde. Also machte ich mich langsam auf den Rückweg, immer wieder von der Schönheit der Landschaft fasziniert. Die unendlichen grünen Wiesen, die erfrischenden Seen und die kühlen Wälder – das alles fühlte sich nach Freiheit an.

Motorradtour Allgäu

Der Abschied vom Allgäu

Glücklich und zufrieden kehrte ich zum Motorradladen zurück und dachte an das Paar, das am Morgen mit Selbstbeteiligung zurückkam. Glücklicherweise verlief meine Tour reibungslos und ich konnte mich entspannen. Auf dem Rückweg machte ich einen Zwischenstopp, um etwas zu essen und das Erlebte zu reflektieren. Ich war dankbar für diese abenteuerliche Alternative zu meiner ursprünglichen Motorradreise. Das Allgäu hatte mich positiv überrascht mit seiner atemberaubenden Landschaft und den vielfältigen Outdoor-Möglichkeiten. Beim nächsten Besuch werde ich definitiv noch weitere spannende Aktivitäten ausprobieren.

Also, wenn du das Allgäu erkunden möchtest, egal ob mit dem Motorrad oder auf einem Roadtrip mit dem Auto, dann lass dich von der einzigartigen Schönheit dieser Region verzaubern. Es gibt so viel zu entdecken und zu erleben – also schnall dich an und mach dich auf den Weg zu deinem eigenen Abenteuer im Allgäu!

Disclaimer: Die hier beschriebene Reise ins Allgäu ist keine Pressereise. Alles wurde von mir selbst geplant und bezahlt.