Baderegeln in Italien: Alles, was du über die verpflichtende Badekappe wissen musst!

Baderegeln in Italien: Alles, was du über die verpflichtende Badekappe wissen musst!

Die Sonne scheint am italienischen Himmel. Du bist gerade zurück von deinem Tagesausflug in das schöne Dorf am Rande der Hügel und freust dich schon auf die italienische Pizza später am Abend. Aber erst ist noch Zeit für eine kleine Abkühlung! Eingecremt mit Sonnencreme läufst du in Richtung Schwimmbad und freust dich schon auf das kühle Nass. Aber plötzlich schaut dich der Bademeister streng an – wo ist deine Badekappe?

Die Badekappe in Italien

Die Badekappe ist in vielen italienischen Schwimmbädern, besonders auf Campingplätzen, verpflichtend. Während die Franzosen aus hygienischen Gründen in vielen Campingpools lange oder weite Badehosen verbieten, legen die Italiener Wert darauf, dass Gäste beim Schwimmen immer eine Badekappe tragen. Falls du deine vergessen hast, kannst du diese meist an der Rezeption oder im Laden auf dem Campingplatz für kleines Geld kaufen und trotzdem den Swimmingpool genießen.

Warum ist die Badekappe in Italien verpflichtend?

Die Italiener haben den gleichen Grund wie die Franzosen für ihre Regel: Hygiene. Die Badekappe soll verhindern, dass Hautschuppen, Haare und anderer Schmutz, der sich vom Kopf lösen kann, in das Schwimmbecken gelangen.

Diese Regelung ist keine spontane Idee von Schwimmbadbetreibern oder Campingplatzbesitzern. Es handelt sich um offizielle italienische Gesetzgebung. Laut einem Gesetz besteht in öffentlichen Schwimmbädern, aber auch in Pools auf Campingplätzen die Pflicht zum Tragen einer Badekappe im Wasser. Einige Campingplätze unterstützen dies auch, da sie der Meinung sind, dass das Wasser in den Pools durch diese Maßnahme tatsächlich sauberer bleibt und dadurch seltener komplett gewechselt werden muss. Andere Campingplatzbetreiber sehen diese Regelung eher kritisch, da sie sich täglich mit dem Unmut der Gäste herumschlagen müssen.

LESEN  Die wunderbare Welt der Töpfe

Auch die Touristen sind von dieser Regel alles andere als begeistert. Vor allem Kinder finden es schwierig, sich daran zu halten: Badekappe auf, bevor man ins Wasser geht, und Badekappe ab, sobald man wieder herauskommt. Und das mehrmals am Tag. Den Campingplatzbetreibern ist die Problematik und der Aufwand, den dies im Urlaub mit sich bringt, natürlich bewusst. Oft versuchen sie daher, bei der italienischen Regierung eine Ausnahmeregelung zu beantragen, die in einigen Fällen auch gewährt wird. Dann dürfen die Gäste auch ohne Badekappe ins Wasser gehen. Als Auflage müssen die Betreiber jedoch häufiger die Sauberkeit des Wassers kontrollieren als jene, die die Badekappenpflicht durchsetzen. Ob dies in der Praxis immer der Fall ist, bleibt fraglich. Es gibt natürlich auch Plätze, die zwar keine Ausnahmeregelung haben, aber die Einhaltung der Badekappenpflicht nicht wirklich kontrollieren.

Zu anderen gängigen Baderegeln auf italienischen Campingplätzen gehört, dass du dich vor dem Poolbesuch am Eingang des Badebereichs abduschen oder zumindest die Füße waschen solltest. Außerdem ist es auf vielen Campingplätzen in Italien als Frau verboten, ohne Oberteil in der Sonne zu liegen. Diese Regeln gelten häufig nicht nur auf dem Campingplatz, sondern auch beim Baden in öffentlichen Gewässern und im Meer.

Campingplätze ohne Badekappenpflicht

Was ist deine Meinung zur Badekappe? Ist das für dich gar kein Problem und bekommst du vielleicht das echte Feriengefühl sogar nur mit Kappe? Oder findest du das weniger toll und buchst lieber einen Campingplatz, auf dem diese Baderegel nicht gilt? Falls du zur letztgenannten Gruppe gehörst, findest du hier einige italienische Campingplätze, auf denen du ganz ohne Haarschutz ins Wasser springen kannst.

LESEN  Die besten Campingplätze in der Nähe von Bremen

Baderegeln anderer mediterraner Länder

Nicht nur Italien überrascht mit Regeln, die man so aus Deutschland nicht kennt. Planst du beispielsweise eine Rundreise durch den Mittelmeerraum oder campst du grenznah zu Spanien oder Frankreich und planst einen Tagesausflug? Dann kannst du dich hier schon einmal über die Schwimmbadregeln in Frankreich informieren.

*Images are placeholders and are not included in the final output.