Camping am Gardasee – Das Paradies für Camper in Italien

Camping am Gardasee – Das Paradies für Camper in Italien

Willkommen am Gardasee – einem der schönsten Orte Italiens für Campingurlaub. Der größte See des Landes liegt malerisch zwischen den majestätischen Bergen des Trentino und den sanften Hügeln von Lombardei und Venetien. Hier erwartet Sie ein zauberhafter Ort, der lebhafte Städte, antike Sehenswürdigkeiten, atemberaubende Natur und das italienische Dolce Vita vereint. Komplettiert wird dieses Erlebnis durch zahlreiche Campingplätze direkt am Wasser. Kein Wunder, dass der Gardasee zu den Top-Campingzielen Europas zählt.

Besonderheiten für Ihren Campingurlaub am Gardasee

Der Gardasee ist nicht nur der größte, sondern auch der bekannteste See Italiens und bietet eine lange Tradition des Campings. Entsprechend groß ist die Auswahl an Campingplätzen mit wunderschönen Stellplätzen für Wohnwagen und Mobilheime direkt am Ufer des Sees. Besonders viele Ferienanlagen befinden sich am Südostufer des Sees, zum Beispiel in den charmanten Orten Pacengo, Lazise oder Peschiera del Garda mit dem beliebten Campingplatz Bergamini. Im Norden des Gardasees hingegen finden Wanderer, Kletterer und Mountainbiker ihr Urlaubsglück. Hier ragen die Gardaseeberge des Trentino bis über 2000 Meter in die Höhe. Wassersportler schätzen den nördlichen Teil des Sees aufgrund der stetig wehenden Brise. Von einfachen Zeltplätzen bis hin zu familienfreundlichen Campingresorts mit Mobilheimen und Mietunterkünften ist für jeden Geschmack das passende Angebot vorhanden.

Urlaub mit Hund ist am Gardasee auf vielen Campingplätzen möglich, da die Campingplatzbetreiber wissen, dass viele Reisende ihren geliebten Vierbeiner mitnehmen möchten. Zahlreiche Campingplätze sind besonders hundefreundlich und bieten Dienstleistungen wie Hundeduschen und andere Extras an. Zudem gibt es mehrere Hundestrände am Gardasee, beispielsweise in Manerba del Garda, Toscolano Maderno oder Peschiera del Garda.

Beliebte Campingplätze am Gardasee

Die Campingplätze am Gardasee sind mit hervorragenden Einrichtungen ausgestattet. Die Stellplätze befinden sich oft auf grünen Wiesen, umgeben von Poolanlagen, Kinderpools und Sportplätzen. Neben Standplätzen für Wohnwagen und Wohnmobile werden häufig auch Mietunterkünfte wie Mobilheime oder Ferienwohnungen angeboten. Besonders beliebt ist das “Glamping” am Gardasee in luxuriös ausgestatteten Lodgezelten. Viele Campingplätze bieten zudem einen eigenen Zugang zum See oder befinden sich in unmittelbarer Nähe zur Uferpromenade.

LESEN  Der Marathon Des Sables – Die richtige Ausrüstung und Logistik für ein mehrtägiges Wüstenrennen

Einige der beliebtesten Campingplätze am Gardasee sind:

La Rocca Camp

Dieser familiäre Campingplatz zwischen Bardolino und Garda besticht durch seine direkte Lage am See und eine freundliche Atmosphäre. Für Hundebesitzer ist der Platz dank eines Agility-Parcours besonders gut geeignet. In der Hauptsaison wird regelmäßig Kinderanimation angeboten. Darüber hinaus gibt es Kajak- und Stand-Up-Paddling-Kurse sowie geführte Wanderungen.

Camping Piani di Clodia

Dieser komfortable Campingplatz südlich von Lazise bietet auf höchstem Niveau Erholung. Mit seinen zwei großen Poolbereichen, zahlreichen Bademöglichkeiten und einem breiten Freizeitangebot ist er vor allem bei Familien mit Kindern beliebt. Zudem ist der bekannte Freizeitpark Gardaland nur einen Katzensprung entfernt.

Fornella Camping & Wellness Family Resort

Dieser empfehlenswerte Campingplatz am Westufer des Gardasees befindet sich in ruhiger Lage. Die naturnahe Gestaltung der Anlage macht sie zum idealen Ziel für Erholungssuchende. Besonders begehrt sind die Stellplätze in erster Reihe mit traumhaftem Seeblick.

Camping Village Europa Silvella

Dieser Campingplatz am Westufer des Gardasees eignet sich hervorragend für Fahrradurlauber. Das Feriendorf ist Teil des GARDA-BIKE-Netzwerks und bietet Informationen, Wartung und Fahrradverleih. Die umliegenden Orte Manerba del Garda oder Torri del Benaco sind perfekte Ausflugsziele mit dem Rad. Zur Entspannung lädt die weitläufige Badelandschaft mit Kinderbecken, Whirlpool und Liegewiese ein.

Camping Bella Italia

Dieses lebhafte Campingresort in Peschiera del Garda ist der perfekte Ort für Wassersportler, Familien und Camper, die Action suchen. Auf dem Gelände befindet sich eine eigene Wassersportbasis mit Angeboten wie Stand-Up-Paddling, Wasserski und Wakeboarding. Zudem gibt es ein riesiges Freizeitangebot, Wasserspiele, einen Hochseilgarten und eine große Badelandschaft mit mehreren Swimmingpools.

LESEN  Motorhoming & Campervanning in Germany: Discover the Ultimate Guide!

Beliebte Orte in der Umgebung

Jede Seite des Gardasees hat ihren eigenen Reiz. Im Norden rund um Torbole steht Action im Vordergrund: Wassersport, Klettern, Mountainbiken und Radfahren. Auch für Wanderungen bieten sich der Friedenspfad “Sentiero della Pace” oder die Aussichtswanderwege auf den Monte Baldo an. Der Süden hingegen lockt mit schönen, weitläufigen Stränden. Einige Orte haben sogar Sandstrände an ihren steinigen Ufern angelegt.

Die Orte am Westufer des Gardasees wie Limone, Gargnano, die Riviera mit Gardone oder Saló sind eher ruhig. Im Gegensatz dazu erwartet Sie am lebhaften Ostufer eine Vielzahl von Vergnügungsparks. Mit ihrem italienischen Flair bezaubern Malcesine, Torri del Benaco mit ihren zinnenbewehrten Mauern und Bardolino mit der Flaniermeile “Piazza Matteotti”. Zwischen Garda und Sirmione finden Sie besonders viele Campingplätze. Auch der Ferienort Lazise ist einen Besuch wert und bietet einige der schönsten Campingplätze am Gardasee sowie zahlreiche Sehenswürdigkeiten in der Umgebung.

Torbole

Das ehemalige Fischerdorf Torbole ist dank des stetigen Windes am Nordufer des Gardasees vor allem als Hotspot zum Segeln und Windsurfen bekannt. Der charmante historische Stadtkern mit seinen verwinkelten Gassen ist ebenfalls sehenswert und hat schon Goethe bei seiner Italienreise im Jahr 1787 begeistert. Die Gardaseeberge im Norden machen Torbole zudem zum idealen Ausgangspunkt für Bergwanderungen.

Sirmione

Sirmione liegt auf einer Halbinsel am Südufer des Gardasees und gilt als einer der romantischsten Orte der Region. Die wunderschöne Altstadt und die prächtige Wasserburg, ein altes Skaligerkastell, laden zu ausgedehnten Spaziergängen mit traumhaftem Seeblick ein. Auch die “Grotten des Catull” sind sehenswert – die Ruine war in der Römerzeit einer der größten Villen in ganz Italien. An der Spitze der Halbinsel finden Sie viele schöne Badestellen. Zudem ist es nur ein Katzensprung nach Verona, zum Beispiel um die Opernfestspiele in der Arena zu besuchen.

LESEN  Die 4 schönsten Campingplätze in und um Hamburg

Lazise

Lazise am südöstlichen Ufer des Gardasees lockt nicht nur mit einigen der schönsten Campingplätze, sondern auch mit einer malerischen Altstadt und einer traumhaften Promenade am Hafen. Besonders viel Action für Kinder bietet das Gardaland, nur wenige Kilometer südlich von Lazise. Der Freizeitpark ist einer der größten im Land und bietet Achterbahnen, Autoscooter und vieles mehr. Das Beste daran: Das Gardaland liegt nur einen Kilometer vom Ufer des Gardasees entfernt.

Sehenswürdigkeiten und Ausflugstipps

  • Ponalestraße: Die Ponalestraße zwischen Riva und Limone führt in zahlreichen Serpentinen zum Ledrosee und gilt als einer der schönsten Radwege im gesamten Alpenraum.
  • Gardaland: Der größte Freizeitpark Italiens bietet Achterbahnen, Wasserspiele und vieles mehr. Ein perfektes Ausflugsziel für Familien mit Kindern.
  • Monte Baldo: Mit einer Höhe von 2.218 Metern ist der Monte Baldo eines der bekanntesten Wanderziele am Gardasee. Wer nicht den ganzen Weg zu Fuß gehen möchte, kann auch mit der Seilbahn fahren.
  • Isola del Garda: Die größte Insel im Gardasee beherbergt eine wunderschöne Villa im neogotisch-venezianischen Stil und einen idyllischen botanischen Garten. Ein herrlicher Rückzugsort für entspannte Stunden.
  • Skaligerkastell in Sirmione: Die beeindruckende Wasserburg “Castello di Sirmione” bewacht den Eingang zur Altstadt von Sirmione und ist eine der schönsten architektonischen Sehenswürdigkeiten am Gardasee.

Touren-Tipp

Am Gardasee gibt es so viel zu entdecken, dass viele Camper Jahr für Jahr hierherkommen und immer noch Neues finden. Eine Rundtour um den Gardasee ist eine großartige Möglichkeit, einige der schönsten und beliebtesten Orte und Sehenswürdigkeiten der Region zu erkunden.

Diese Rundtour eignet sich besonders für Camper mit Wohnmobilen. Da jedoch auf den meisten Campingplätzen auch Mobilheime und Unterkünfte angeboten werden, reicht im Prinzip auch ein Personenkraftwagen aus. Die Runde führt einmal im Kreis um den gesamten See, daher ist der Einstieg praktisch an jedem Ort möglich. Je nach Zeit und Vorlieben sollten Sie mindestens eine Woche für diese Tour einplanen.

Schauen Sie sich hier die detaillierte Beschreibung der Rundreise an: [Link zur Rundreise]

Genießen Sie Ihren Campingurlaub am Gardasee und entdecken Sie die Schönheit dieser einzigartigen Region!

*[YMYL]: Your Money or Your Life