Camping in der Rhön: Eine fantastische Route für deinen Urlaub

Camping Rhön

Die Rhön ist ein zauberhaftes Mittelgebirge in Deutschland und ein perfektes Ziel für Campingliebhaber. Mit einer Fläche von etwa 1.500 Quadratkilometern und einer höchsten Erhebung von 950 Metern bietet die Rhön eine abwechslungsreiche Landschaft mit Bergen, Wiesen, Wäldern, Seen und Flüssen.

Start der Route: Das Oehrbachtal

Unsere Campingroute startet im malerischen Oehrbachtal. Hier gibt es einen kleinen Wohnmobilstellplatz mit Spielmöglichkeiten für die Kinder. Der örtliche Badeplatz ist nur 200 Meter entfernt und lädt schon im Frühjahr zum Spielen und Erkunden ein. Die Ruhe und die einzigartige Natur machen das Thulbatal zu einem beliebten Anziehungspunkt für Besucher aus ganz Deutschland.

Camping Rhön

2. Stopp: Camping Rhön Scheune

Für Familien, die einen komfortablen Campingplatz suchen, ist der Camping Rhön Scheune der ideale Ort. Hier kannst du die wunderbare Aussicht auf die Rhön genießen und zahlreiche Aktivitäten für die ganze Familie finden. Der nahegelegene Schwedenschanze eignet sich perfekt für eine Radtour.

Camping Rhön Scheune

3. Stopp: Camping an der Wasserkuppe

Ein paar Fahrminuten von unserem vorherigen Stopp entfernt, befindet sich der Campingplatz an der Wasserkuppe. Hier kannst du zwischen den Tipis parken und die herrliche Natur genießen. Die Wasserkuppe ist der höchste Berg der Rhön und bietet zahlreiche Freizeitmöglichkeiten wie Gleitschirmfliegen, Drachenfliegen und Skifahren.

LESEN  Entdecken Sie Athen mit dem perfekten Camper-Stopp in Griechenland!

Camping an der Wasserkuppe

Wusstest du…

Die Rhön ist stolzer Besitzer einer Sternenpark-Initiative, die darauf abzielt, die natürliche Dunkelheit und die Sterne am Nachthimmel zu schützen und zu fördern. Hier befindet sich einer von nur wenigen offiziellen Sternenparks weltweit und bietet somit ideale Bedingungen für Sternengucker und Campinggäste in der Region.

4. Stopp: Thüringen mit Kaltennordheim

Unsere Reise führt uns nun nach Thüringen. In Kaltennordheim findest du einen großen grünen Platz, um dein Camp aufzuschlagen. Die Stadt bietet auch zwei Spielplätze für die kleinen Campinggäste und eine Feuerstelle für gemütliche Abende.

Kaltennordheim

Letzter Stopp: Camping Rhön Pur

Unsere Route endet in Dermbach, Bernhausen, Thüringen. Hier findest du einen Stellplatz hinter einem familiengeführten Hotel mit einem Westernreithof. Es gibt zahlreiche Freizeitmöglichkeiten wie Fuß- und Volleyball, Tischtennis und einen kleinen Badesee, die alle Gäste nutzen können.

Camping Rhön Pur

Im schönen Thüringen endet unsere Route durch das Mittelgebirge Rhön. Doch du hast noch lange nicht alles gesehen, was es hier zu entdecken gibt!

Welche Orte und Städte sollte ich in der Rhön besuchen?

In der Rhön gibt es keine großen Städte, dafür aber einige sehenswerte Orte und malerische Dörfer, die du auf deiner Campingreise besuchen könntest:

  1. Fulda: Eine charmante Barockstadt voller historischer Gebäude wie dem Fuldaer Dom und dem Stadtschloss.
  2. Bad Kissingen: Ein bekanntes Kurbad mit Kurparks, Thermalquellen und historischen Gebäuden.
  3. Bad Brückenau: Ein weiteres Kurbad mit einer reichen Geschichte und vielen historischen Gebäuden.
  4. Bischofsheim an der Rhön: Eine kleine Stadt am Fuße der Wasserkuppe, bekannt für ihre Kirchen und Kapellen.
  5. Gersfeld: Ein malerisches Städtchen am Rande der Rhön mit einer schönen Altstadt und dem Schloss Gersfeld.
  6. Fladungen: Eine Kleinstadt mit der Rhön-Quelle und einer beeindruckenden Naturkulisse.
  7. Salzungen: Ein beliebtes Wander- und Naturziel mit vielen Sehenswürdigkeiten wie Burgruinen und dem Hainich-Nationalpark.
LESEN  Die schönsten Seiten des Portofelice Camping Village in Eraclea Mare

Welche Sehenswürdigkeiten gibt es in der Rhön?

Während deines Campingabenteuers in der Rhön solltest du auch einige der beeindruckenden Sehenswürdigkeiten besuchen:

  1. Kloster Kreuzberg: Ein Kloster der Franziskaner, bekannt für sein köstliches Kreuzbergbier.
  2. Schwarzes Moor: Ein Naturschutzgebiet mit einem Bohlenweg durch das Moor.
  3. Point-Alpha-Gedenkstätte: Eine Gedenkstätte, die an den ehemaligen Grenzübergang zwischen der DDR und der Bundesrepublik Deutschland erinnert.
  4. Milseburg: Ein Berg mit einer beeindruckenden Wallanlage aus der Keltenzeit.
  5. Fuldaquelle: Der Ursprung des Flusses Fulda, der durch die Rhön fließt.
  6. Ulstertal: Ein Tal entlang des Flusses Ulster, ideal zum Wandern.
  7. Hochrhöner: Ein Fernwanderweg von ca. 180 Kilometern Länge, der durch die schönsten Landschaften der Rhön führt.

Welche Campingplätze gibt es in der Rhön?

Entlang unserer Route findest du bereits 5 wunderschöne Campingplätze. Wenn du jedoch noch weitere Stellplätze für dein Wohnmobil oder Zelt suchst, gibt es in Bayern, Hessen und Thüringen noch viele weitere Optionen. Hier sind einige Beispiele:

  • Campingplatz “Rhönperle” in Bischofsheim
  • Campingplatz “Zum Sternen” in Gersfeld
  • Campingplatz “Am Hohenrod” in Hohenroth
  • Campingplatz “Schlossberg-Camp” in Schönau an der Brend
  • Campingplatz “Zum Kuckuck” in Wüstensachsen

Lass dich von der Schönheit der Rhön verzaubern und plane deine eigene Campingroute durch diese faszinierende Region!