Camping in Schweden: Entdecke die schönsten Plätze für dein Abenteuer

Camping  Schweden

Stelle dir den perfekten Moment vor: Wanderwege durch die endlose Wildnis Lapplands, kilometerlange Sandstrände in Südschweden oder ein Sonnenbad auf den Schäreninseln. Schweden ist ein wahres Traumziel für Campingliebhaber. Und das Beste daran: Dank des schwedischen Jedermannsrechts kannst du die einzigartige Natur in vollen Zügen genießen. Egal ob allein, zu zweit, mit Freunden oder der ganzen Familie.

Campingplätze in Schweden: Vielfalt für jeden Geschmack

Wenn du nach etwas mehr Komfort beim Camping suchst, bietet Schweden zahlreiche Möglichkeiten. Mit rund 450 Campingplätzen und 75.000 Wohnmobil-Stellplätzen organisiert vom Schwedischen Verband für Camping und Ferienhäuser, gibt es für jeden Camping-Typ das Richtige. Die Sternebewertung berücksichtigt Faktoren wie Hygiene, Umwelt, Service und Freizeitangebote. Mit 16 Campingplätzen, die die vollen fünf Sterne tragen, und weiteren 80 Plätzen mit vier Sternen, findest du garantiert den perfekten Ort für deine Schwedenreise.

Camping in Westschweden: Rau und maritim

Die Westküste Schwedens bietet eine raue und maritime Küstenlandschaft mit glatt geschliffenen Felsen und schroffen Schären. Hier findest du nicht nur kleine Fischerdörfer, sondern auch charmante Küstenorte wie Marstrand oder Smögen. Für Kajak- und Kanufahrer ist die Region ein Paradies, dank des Schärengartens mit über 8.000 Inseln. Paddler können hier nicht nur kurze Pausen einlegen, sondern auch mitten in der Natur ihr Zelt aufschlagen.

LESEN  Camper Schuhreparatur – Kostenloses Online-Kostenvoranschlag

Camping Schweden Westküste

Camping in Ostschweden: Malerische Schärengärten

Auch die Ostküste Schwedens hat einen malerischen Schärengarten zu bieten. Von idyllischen, grünen Inseln bis hin zu kargen und felsigen Schären findest du hier alles. Die Stiftung zur Bewahrung der Schären betreibt viele gute Campingplätze, die mit Komposttoiletten, Abfallbehältern und Zugang zu Frischwasser ausgestattet sind. Besonders schön sind die Inseln Gålö und Nåttarö, die idyllische Landschaften und pure Entspannung bieten.

Camping Schweden Ostküste

Camping in Südschweden: Idyllische Landschaften für Familien

Der Süden Schwedens bietet offene Landschaften, Wälder, Seen und farbenfrohe Schwedenhäuschen. Über 5.000 Seen und Flüsse, 200 Küstenkilometer, vier Nationalparks und 400 Naturschutzgebiete laden zum Wandern, Radfahren und Camping ein. Die lebendige Küstenstadt Malmö eignet sich zudem für einen aufregenden Städtetrip, bei dem Kultur, Geschichte und Genuss miteinander verschmelzen.

Camping Südschweden

Camping in Nordschweden: Abenteuer in unberührter Wildnis

Schwedisches Lappland bietet unendliche Weiten und eine unberührte Wildnis. Im Sommer bezaubert die Region mit endlosen weißen Nächten und im Winter mit abenteuerlichen Aktivitäten wie Husky- oder Rentier-Schlittenfahren. Der Campingplatz Granö Beckasin mitten in der Natur am Ufer des Umeflusses bietet einzigartige Übernachtungsmöglichkeiten, wie Baumhäuser oder Floßfahrten.

Camping Schweden Lappland

Das Jedermannsrecht in Schweden: Naturerlebnisse für alle

Das schwedische Jedermannsrecht erlaubt es jedem, die Schönheit der Natur zu erleben. Vom Wandern bis zum Beerenpflücken ist alles erlaubt. Für Wohnmobile und Fahrzeuge gelten jedoch gesonderte Regeln. Respekt gegenüber der Natur und den Wildtieren ist selbstverständlich.

Preise für Camping in Schweden: Günstiger geht’s nicht

Schweden ist das günstigste Campingland in Europa. Laut einer Studie von PiNCAMP zahlst du als Camperfamilie mit zwei Erwachsenen und einem 10-jährigen Kind durchschnittlich 37,40 Euro pro Übernachtung. Mit der Camping Key Europe-Karte erhältst du zudem Vergünstigungen auf den Campingplätzen.

LESEN  Camping in Apulien: Entdecken Sie die Schönheit Italiens auf dem Campingplatz

7 Tipps für das Camping in Schweden

Damit dein Campingurlaub reibungslos verläuft, beachte diese Tipps:

  1. Halte dich an die Geschwindigkeitsregeln.
  2. Beachte die Selbstbedienung an den Tankstellen.
  3. Denke in schwedischen Meilen.
  4. Fahre auch tagsüber mit eingeschaltetem Licht.
  5. Verwende am besten eine Kreditkarte in Schweden.
  6. Informiere dich über die Einreisebestimmungen für Haustiere.
  7. Notrufe erreichst du unter der Nummer 112.

Egal ob du die raue Westküste, die malerische Ostküste, den idyllischen Süden oder die unberührte Wildnis im Norden bevorzugst – Schweden bietet dir für deine Campingabenteuer die perfekte Kulisse. Packe dein Zelt oder Wohnmobil ein und erlebe die einzigartige Natur Schwedens hautnah!