Camping mit Hund: Tipps und Empfehlungen für einen gelungenen Urlaub

Camping mit Hund: Tipps und Empfehlungen für einen gelungenen Urlaub

In den Urlaub fährt man meistens mit der ganzen Familie und dazu gehört natürlich auch euer vierbeiniger Freund! Aber was müsst ihr beim Camping mit Hund beachten? Was solltet ihr organisieren und was sollte man sinnvollerweise mitnehmen? Wenn ihr gut vorbereitet seid, haben sowohl Zwei- als auch Vierbeiner eine tolle Zeit!

Vor dem Campingurlaub

Darf mein Hund mit in den Campingurlaub?

Für das Camping mit Hund ist es wichtig, die Regelungen des Campingplatzes, auf dem ihr euren Urlaub verbringen wollt, vorab in Erfahrung zu bringen. Erlaubt der Campingplatz Hunde auf dem Gelände? Sind Hunde in den Unterkünften erlaubt, falls ihr hier etwas mieten möchtet? Einige Campingplätze erlauben Hunde grundsätzlich, schließen aber bestimmte Monate oder die Hochsaison aus. Andere erlauben Hunde auf dem Gelände, aber nicht in den mietbaren Unterkünften. Informiert euch im Vorfeld über die Regeln und Angebote des Campingplatzes, um böse Überraschungen zu vermeiden.

Was muss ich mitnehmen?

Hier eine kleine Checkliste, was ihr für euren Hund mitnehmen solltet:

  • Korb / Decke: Damit sich euer Hund wohlfühlt und einen Rückzugsort hat.
  • Leine: Auch wenn euer Hund frei läuft, solltet ihr eine Leine mitnehmen, da einige Länder eine Leinenpflicht haben.
  • Halsband mit Kontaktdaten: Zur Sicherheit eures Hundes, falls er sich verirrt.
  • Wasserspender für unterwegs: Um euren Hund unterwegs mit ausreichend Wasser zu versorgen.
  • Hundefutter: Nehmt genug Futter für die Urlaubstage mit, um eurem Hund unnötige Umstellungen zu ersparen.
  • Medikamente: Wenn euer Hund spezielle Medikamente benötigt, nehmt diese mit.
  • Fahrradanhänger: Falls ihr Ausflüge mit dem Fahrrad plant, kann ein Anhänger für euren Hund sinnvoll sein.
  • Weitere Dinge wie Futter- und Wassernapf, Kotbeutel, Spielzeug und den Heimtierausweis nicht vergessen.
LESEN  Camping-Könige von Bayern: Entdecke den beliebtesten Campingplatz in Bad Tölz

Ist mein Hund auf den Campingurlaub vorbereitet?

Checkt vor dem Urlaub, ob euer Hund für das Zielland und die Durchreiseländer entsprechend ausgestattet ist. Informiert euch über erforderliche Dokumente und Impfungen. Denkt auch daran, dass einige Länder bestimmte Hunderassen einschränken oder besondere Bestimmungen haben. Holt vor dem Urlaub konkrete Informationen ein, um böse Überraschungen zu vermeiden.

Die Autofahrt zum Campingplatz

Wo ist mein Hund während der Fahrt?

Informiert euch über die Regeln für die Mitnahme des Hundes im Auto oder Wohnwagen. Verschiedene Länder haben unterschiedliche Bestimmungen. Sichert euren Hund entsprechend und sorgt für sein Wohlbefinden.

Mache ich genug Pausen?

Berücksichtigt bei der Fahrt zum Campingplatz die Bedürfnisse eures Hundes. Macht ausreichend Pausen, besonders wenn euer Hund unsicher ist oder es warm ist. Denkt auch daran, dass nicht jeder Hund gerne Auto fährt. Achtet auf sein Wohlbefinden und sorgt für gute Belüftung.

Auf dem Campingplatz

Was darf mein Hund?

Auf dem Campingplatz angekommen, erkundet die Umgebung. Informiert euch über die Regeln und Bereiche, in denen euer Hund willkommen ist. Gibt es Hundestrände, Hundewiesen oder besondere Angebote für Hunde? Das Campingplatz-Team kann euch hier Auskunft geben.

Gibt es besondere Angebote für meinen Hund?

Einige Campingplätze bieten spezielle Einrichtungen für Hunde wie Hundestrände, Hundewiesen und Hundeduschen. Auch im Supermarkt des Campingplatzes gibt es oft Hundeprodukte. Informiert euch über die Angebote vor Ort, um einen gelungenen Urlaub für euch und euren Hund zu haben.

Unser Tipp: Das Dog Camp – Der wohl hundefreundlichste Campingplatz überhaupt

Für Besitzer, die ihrem Hund mehr Freiraum geben wollen, empfehlen wir das Dog Camp auf dem Campingplatz Union Lido in Italien. Hier gibt es einen speziellen Bereich für Hunde mit Hundestrand, Agility-Parcours und Hundepool. Außerdem könnt ihr kostenloses Dogsitting in Anspruch nehmen, wenn ihr im Restaurant essen möchtet. Genießt einen wunderbaren Urlaub zusammen mit eurem Hund!

LESEN  Barracuda Beach Hostel: Deine geheime Oase in Amed, Indonesien

Camping mit Hund ist problemlos möglich, wenn ihr gut vorbereitet seid und euch über die Regeln und Angebote informiert. Auf Suncamp findet ihr viele weitere hundefreundliche Campingplätze in Italien, Frankreich, Spanien und am Gardasee. Habt ihr schon Erfahrungen mit Camping und Hund? Teilt eure Tipps gerne in den Kommentaren!

Die mit Sternchen () gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn ihr über einen dieser Links ein Produkt kauft, erhalten wir eine Provision. Dies hat keine Auswirkungen auf den Kaufpreis.*

var links = document.getElementsByClassName(“light-box-bound”);Array.from(links).forEach(function(link) {link.setAttribute(“onclick”, “return false;”);});window.addEventListener(“load”, function() {baguetteBox.run(“.wp-block-gallery columns-2 columns-2”);});