Campingversicherung – Alles rund um den Schutz deines Campingplatzes!

Campingversicherung – Alles rund um den Schutz deines Campingplatzes!

Camping ist ein Abenteuer und ein Lebensgefühl. Nirgendwo sonst kannst du so viel Freiheit, Unabhängigkeit und Urlaubsstimmung genießen. Dein fix abgestellter Wohnwagen oder dein Mobilheim werden zu einem flexiblen und dennoch festen Lebensbestandteil. Es ist dein kleines Zuhause auf Zeit – perfekt für dein Wohlbefinden.

Damit das so bleibt, solltest du dein Heim entsprechend versichern, denn es ist einigen Risiken ausgesetzt. Extreme Naturgewalten können das kleine Paradies gefährden und trotz ausreichender Sturmsicherung können Schäden sich schnell zur Katastrophe entwickeln. Umfangreiche Versicherungsleistungen für Dauercamper bieten den besten Schutz, um dein Idyll vor einer Vielzahl unterschiedlicher Risiken zu bewahren.

Das Rundum-Konzept – welche Leistungen erbringt eine Campingversicherung?

Aus Sicht der Versicherer werden Unwetterschäden als “Elementarereignis” bezeichnet. Statistisch betrachtet sind sie die häufigsten Ursachen für die Inanspruchnahme einer Versicherungsleistung. Zu den Leistungen einer Campingversicherung gehören:

  • Sturm: Hagel, Schneedruck, Erdrutsch, Felssturz
  • Feuer: Blitzschlag (direkt und indirekt), Brand, Explosion
  • Außergewöhnliche Naturereignisse: Vermurung, Lawinen, Überschwemmung, Erdbeben
  • Einbruch: Vandalismus, Beraubung, Einbruchdiebstahl
  • Glasbruch: Tür-, Fenster- und Möbelverglasungen
  • Solaranlage: als Zusatzoption versicherbar
  • Haus- und Grundbesitzhaftpflicht: Übernahme berechtigter Schadenersatzansprüche und Abwehr unberechtigter Schadenersatzforderungen Dritter im direkten Zusammenhang mit dem Standplatz, Mobilheim und Wohnwagen.

Wo gilt die Versicherung für Dauercamper und was genau ist versichert?

Versichert sind permanent auf dem Campingplatz abgestellte Mobilheime und Wohnwägen, die nicht für den Straßenverkehr zugelassen sind. Neben dem Hauptobjekt können auch winterfeste Vorzelte, ein Carport, Schutzdächer, Fußböden, Garten- und Gerätehütten sowie Zu- und Anbauten mitversichert werden. Die Berechnung der Dauercampingversicherung basiert auf dem Neuwert des gesamten Gegenstandsvolumens. Wohnungsinhalte und etwaiges Inventar des Alltags sind ebenfalls inkludiert. Dabei macht der Versicherer keinen Unterschied in der Art der Überlassung – das heißt, auch gemietete oder vermietete Objekte sind über den Träger versicherbar.

LESEN  Das ultimative Kampfsport Camp am Chiemsee: Ein unvergessliches Erlebnis

Unwetter kündigt sich an – wie verhältst du dich richtig?

Jeder Versicherungsnehmer ist laut den geltenden vertraglichen Vereinbarungen dazu verpflichtet, sich so gut wie möglich auf drohende Naturgewalten vorzubereiten. Die Absicherung durch die Dauercampingversicherung ist zwar empfehlenswert, doch manchmal schützt auch sie nicht vor den Verlusten ideeller Werte. Vorsicht ist also besser als Nachsicht. Bei Stürmen und Gewittern solltest du dich vor allem auf ihre Unberechenbarkeit gefasst machen. Du bist nicht verpflichtet, dich während eines Unwetters aus dem unmittelbaren Gefahrenbereich zu entfernen. Mit anderen Worten: Stürmt und gewittert es über deinem Wohnwagen, versuche das Beste daraus zu machen. Achte auf die Gefahren eines Blitzschlages und verhalte dich einfach angemessen.

Etwas anders sieht die Situation bei Überschwemmungen und Lawinen aus. Besteht hier eine deutliche offizielle Warnung, musst du dich auf jeden Fall aus dieser Zone wegbewegen.

Was solltest du beim Versicherungsschutz beachten?

Damit dir bei einer Schadensabwicklung keine bösen Überraschungen drohen, gibt es einige Dinge zu beachten. Die wichtigsten vertraglichen Obliegenheiten sind:

  • Halte dich immer an gesetzliche, feuerpolizeiliche, behördliche oder vertraglich vereinbarte Sicherheitsvorschriften.
  • Während deiner Abwesenheit müssen alle Fenster und Türen verschlossen sein.
  • Schmuck, Geld und andere Wertgegenstände in eigenen Behältnissen versperren.
  • Bist du mehr als 72 Stunden abwesend, sind alle Wasserleitungen abzusperren (Schutz vor Frostschäden im Winter).
  • Im Schadensfall musst du einen Nachweis zu deinen Wertgegenständen erbringen. Aufzeichnungen, Bilder, Kaufbelege sicher verwahren.
  • Schaden sofort melden!
  • Bei Schäden durch Explosion, Diebstahl, Brand, Einbruchdiebstahl und Raub bist du verpflichtet, dieses Ereignis zusätzlich der Polizei zu melden.

Die Haftpflicht für den Campingplatz

Vielleicht nicht auf den ersten Blick wichtig, aber für den Fall einer gerichtlichen Auseinandersetzung ein wesentlicher Bestandteil deiner persönlichen Absicherung: die Haftpflichtversicherung. Als fixes Vertragsmodul der Haus- und Grundbesitzerhaftpflicht steht dir in Streitsituationen eine Versicherungssumme von zwei Millionen Euro zur Verfügung. So übernimmt deine künftige Dauercampingversicherung alle Kosten, sobald fremde Dritte oder ein Nachbar am Campingplatz durch deinen Stellplatz zu Schaden kommen. Entweder wehrt sie unberechtigte Forderungen ab oder bezahlt den entstandenen Schaden.

LESEN  12 Tipps für einen gesunden und umweltfreundlichen Camper Ausbau

Wie hoch sind die Kosten einer Dauercampingversicherung?

Die meisten Anbieter stellen eine Basis in der Annahme des Neuwertes zur Verfügung. Der Betrag von 60.000 bis 120.000 Euro legt die Basis der Versicherungssumme fest. Je nach Anbieter unterscheiden sich die Prämien zwischen 12 und 15 Euro monatlich. Hier solltest du die Angebote vergleichen, denn die Höhe des Selbstbehaltes, maximale Entschädigungsgrenzen sowie in den Versicherungspaketen integrierte Ereignisse sind bei jeder Dauercampingversicherung etwas unterschiedlich. Genau hinzusehen, kann sich für dich lohnen.

Ist eine Campingversicherung für Dauercamper sinnvoll?

Eine Frage, die du fairerweise nur mit einem Ja beantworten kannst. Denn eine Schadenregulierung bei Elementarschäden ist nicht nur sehr teuer, sie verschlingt neben der anstehenden Neuanschaffung auch noch jede Menge Entsorgungskosten und persönliche Arbeitszeiten. Steht dein Camper im heimischen Garten, ist notdürftig mit Planen abgedeckt und ein guter Schirm hilft dir drinnen besser weiter als eine aufrechte Stromversorgung? Dann ist der Abschluss einer Versicherung für Dauercamper nicht der richtige Ansatz. In dieser Situation hilft dir keine Versicherung mehr weiter.

Um deinem Bedürfnis nach Sicherheit nachzukommen, bietet der umfassende Schutz die beste Entscheidung. Ähnlich wie bei einem Eigenheim musst du allerdings gewissen Sorgfaltspflichten nachkommen. Wie bei nahezu jedem Versicherungsvertrag sind grobe Fahrlässigkeit, Eigenschäden oder vorsätzlich herbeigeführte Schäden von jeder Gegenleistung ausgeschlossen.

Für alle anderen Situationen, die das Leben oder die Natur schreibt, steht dir deine Dauercampingversicherung verlässlich zur Seite.