Das ultimative Campingplatz-Guide für einen unvergesslichen Urlaub

Das ultimative Campingplatz-Guide für einen unvergesslichen Urlaub

Du planst einen Campingausflug, aber weißt nicht, wo du anfangen sollst? Keine Sorge, wir haben hier das ultimative Campingplatz 1×1 für dich! Egal, ob du ein erfahrener Camper bist oder zum ersten Mal campen gehst, diese Tipps werden dir helfen, deinen Urlaub in vollen Zügen zu genießen.

1. Reservieren – oder nicht?

In früheren Zeiten war es üblich, Campingplätze spontan anzufahren und nach einem freien Platz zu suchen. Heutzutage solltest du jedoch vorab reservieren, insbesondere in den beliebten Ferienzeiten. Viele Campingplätze bieten Online-Buchungssysteme an, um sicherzustellen, dass du einen Platz bekommst. Aber keine Sorge, auch ohne Reservierung findest du in der Nebensaison immer einen Platz.

Campingplatz in Korsika

2. Anmelden

Bei deiner Ankunft auf dem Campingplatz solltest du dich an der Rezeption anmelden und deine persönlichen Daten angeben. Falls du bereits reserviert hast, erwähne dies kurz. Der Campingplatz weist dir dann einen Stellplatz zu oder lässt dich selbst einen aussuchen.

Einfacher Campingplatz auf Korsika

3. Der Stellplatz

Dein Zuhause auf Zeit: der Stellplatz. Hier kannst du dich wie zuhause fühlen, aber denke daran, die Privatsphäre deiner Nachbarn zu respektieren. Laute Musik und Partys sind normalerweise nicht erwünscht, es sei denn, der Campingplatz erlaubt dies ausdrücklich.

Moderner Campingplatz in Umag, Kroatien

4. Die sanitären Einrichtungen

Die sanitären Anlagen auf dem Campingplatz sind ein wichtiger Faktor für deinen Komfort. Bitte hinterlasse die Toiletten und Duschen so sauber, wie du sie selbst vorfinden möchtest. Denke daran, dass andere Camper sie ebenfalls nutzen.

LESEN  Entdecke den Blautopf in Blaubeuren – Schönheit im Süden Deutschlands

Modernes Sanitärgebäude auf einem Campingplatz in Umag, Kroatien

5. Chemie-Toilette & Brauchwasser

Als Camper musst du auch deine Chemie-Toilette und das Brauchwasser entsorgen. Die meisten Campingplätze bieten spezielle Entsorgungsanlagen dafür an. Achte darauf, die Anweisungen des Campingplatzes zu befolgen und die Umwelt zu schonen.

6. Camping mit Kindern

Ein Campingplatz ist ein großartiger Ort für einen Familienurlaub. Viele Campingplätze bieten Spielplätze, Animation für Kinder und sogar Pools oder einen Zugang zum Strand. Genieße die Zeit mit deinen Kindern, aber achte darauf, die anderen Camper nicht zu stören.

Campingplatz „Stupice“ in Kroatien

7. Camping mit Hund

Wenn du deinen Hund mit auf den Campingplatz nimmst, achte darauf, dass du dich an die Regeln hältst. Einige Campingplätze sind hundefreundlicher als andere. Führe deinen Hund an der Leine und entsorge die Hinterlassenschaften ordnungsgemäß. Einige Campingplätze bieten sogar spezielle Hunde-Bereiche und Hundestrände an.

Camping direkt am Strand, Campingplatz Gravotok, Insel Krk, Kroatien

8. Bezahlung und Checkout

Normalerweise bezahlt man die Campinggebühren am Abend vor der Abreise. Am Abreisetag solltest du deinen Stellplatz bis 12 Uhr Mittag freigeben. Wenn du länger bleiben möchtest, musst du dafür einen zusätzlichen Tagessatz bezahlen.

9. Die Kosten

Die Kosten für einen Campingplatz variieren je nach Campingplatz und Saison. In der Regel werden Gebühren pro Person, Fahrzeug und Stellplatz berechnet. Zusätzlich können Gebühren für Müll und Kurtaxe anfallen. Informiere dich im Voraus über die Preise.

Wohnmobilstellplatz Badehalbinsel Absberg, Brombachsee

10. Die Abreise

Vor der Abreise packst du alles zusammen und verstautst es in deinem Fahrzeug. Falls du früh am Morgen abreisen möchtest, versuche, bereits am Vorabend so viel wie möglich vorzubereiten, um deine Nachbarn nicht zu stören. Verlasse den Stellplatz sauber und in gutem Zustand.

LESEN  Tipps für einen unvergesslichen Urlaub in Flevoland

Mit diesen Tipps in der Hand kannst du deinen nächsten Campingurlaub optimal genießen. Viel Spaß beim Campen!

Dieser Artikel könnte dich auch interessieren:

  • Der Minicamper und die täglichen Bedürfnisse: Das Klo-Dilemma
  • Zelt- & Wohnmobilstellplatz Hammermühle im Altmühltal
  • Bett unterm Dach: Das Autohimmelbett
  • Besser schlafen im Hochdachkombi: Matratzen für den Mini-Camper
  • Wohnmobilstellplatz am Brombachsee: Der Reisemobilhafen auf der Badehalbinsel Absberg