Der perfekte Camper Ausbau für deinen Citroen Berlingo und Peugeot Partner

Der perfekte Camper Ausbau für deinen Citroen Berlingo und Peugeot Partner

Camper-Ausbau

Hast du schon mal davon geträumt, deinen Citroen Berlingo oder Peugeot Partner in einen gemütlichen Camper umzubauen? Dann haben wir hier den perfekten Vorschlag für dich! Mit genügend Stauraum und einem bequemen Bett für zwei Personen kannst du sorgenfrei in die Natur reisen. Das Beste daran ist, dass du dafür nur wenige Werkzeuge benötigst und die meisten Materialien im Baumarkt um die Ecke erhältst.

Warum ein Camper Ausbau für den Berlingo oder Partner?

Natürlich ist ein umgebauter Citroen Berlingo oder Peugeot Partner kein klassisches Wohnmobil. Aber er bietet einige Vorteile gegenüber größeren Wohnmobilen. Zum einen ist er wesentlich wendiger und einfacher zu fahren. Zum anderen bietet er genügend Platz für Wochenendausflüge oder Urlaube von etwa zwei Wochen. Natürlich ist er nicht für Langzeitreisen geeignet, aber für kürzere Trips ist er definitiv eine gute Option.

Planung: Die wichtigsten Anforderungen

Bevor du loslegst, ist es wichtig, deine Anforderungen an den Ausbau festzulegen. Die folgenden Punkte habe ich aus meinen vorherigen Ausbauten gelernt und sind mir besonders wichtig:

  • Robuster Aufbau
  • Platzsparende Lösung, damit alle Sitze weiterhin nutzbar sind
  • Leicht herausnehmbar für maximale Flexibilität
  • Keine Fahrzeugveränderungen, um den Wiederverkauf zu erleichtern
  • Alleine von Fahr- zu Schlafbetrieb umzubauen
  • Optimierter Stauraum für genormte Logistikkisten
  • Stoßstangenschutz, um versehentliche Kratzer zu vermeiden

Wichtige Maße für den Berlingo und Partner

Bevor du mit dem Bau beginnst, sind einige wichtige Maße zu beachten. Die Breite zwischen den Verkleidungen beträgt genau 119 cm an der engsten Stelle. Nach Abzug der Plattenstärke bleiben etwa 111 cm übrig, was perfekt für 2 große Kisten und eine kleine Kiste längs passt.

LESEN  Die geniale Universal Camper-Kiste – BUSBOX

Die Länge des Aufbaus kann je nach Körpergröße variabel gestaltet werden. Meine Matratze hat eine Länge von 180 cm, sodass die Platte auf 60 cm zusammengeklappt werden kann und die hinteren Einzelsitze weiterhin nach hinten geklappt werden können. Wenn du auf diese Funktion verzichtest, sind auch 195 cm möglich, allerdings müssen die Vordersitze dann nach vorne geschoben werden.

Die Höhe des Aufbaus sollte so flach wie möglich sein, um bequem darin umziehen zu können. Ein interessantes Maß sind 1,5-Liter-PET-Flaschen, da diese überall in Europa gleich groß sind. Wenn eine Flasche stehend in den Stauraum passt und noch etwas Spielraum bleibt, ist das ideal für einen Einkauf unterwegs.

Der Bauplatz

Bevor es losgeht, brauchst du einen geeigneten Bauplatz. Ein Baumarkt-Parkplatz bietet sich an, um fernab von Nachbarschaftszivilisation zu sein und niemanden zu stören. Solltest du Strom benötigen, kannst du einen Solar-Anhänger nutzen.

Der Korpus für den Einbau

Die Platten für den Korpus habe ich mir bereits am Vortag zuschneiden lassen. So behält man den Überblick und kann den Einbau besser planen. Die Grundfläche für das Bett ist bereits erkennbar. Nun geht es darum, die Platten abzuschleifen, damit sie eine schöne Oberfläche erhalten.

Schleifen und Verbindungen

Mit einem Exzenterschleifer oder einem Schwingschleifer schleifst du die Platten in Richtung der Holzmaserung glatt. Anschließend werden die Kanten von Hand geschliffen, um ein sauberes Ergebnis zu erzielen. Die Platten werden dann mit Senkkopfschrauben miteinander verbunden. Um das Holz nicht zu beschädigen, bohre vorher Löcher mit einem 4mm Bohrer vor.

Klavierbänder montieren

Die Klavierbänder sorgen dafür, dass die Fläche zusammengeklappt werden kann. Säge die Klavierbänder auf die richtige Länge und befestige sie mit Schrauben. Der Klappmechanismus kann nun ausprobiert werden. Um sicherzustellen, dass die beiden Liegeflächen nicht auseinanderrutschen, kann ein 10mm Bolzen angebracht werden.

LESEN  Die Geierlay Hängebrückenwanderung 2023: Routenplan und Parkführer

Befestigung und Klappen

Um den Einbau zu sichern, nutze die vorhandenen Verzurrösen auf dem Kofferraumboden. Mit Spanngurten kannst du sicherstellen, dass alles an seinem Platz bleibt, auch bei einer Vollbremsung. Zusätzlich kannst du runde Magnete verwenden, um die Klappen zu fixieren. Eine Aussparung im Boden und abgerundete Kanten sorgen dafür, dass die Magnete perfekt sitzen.

Finish und weiterer Ausbau

Zum Abschluss klebe Filzstreifen unter den Korpus und unter die geöffneten Klappen, um Kratzer zu vermeiden. Optisch sieht es nicht nur gut aus, sondern passt sich auch gut in die Fahrzeugoptik ein. Damit ist der Einbau aber noch nicht abgeschlossen. In weiteren Bauanleitungen erfährst du, wie du dein Fahrzeug vorne ausbaust, eine Komplettverdunklung realisierst und welche nützlichen Zubehörteile du verwenden kannst.

Materialliste und Werkzeug

Für den Ausbau benötigst du folgende Materialien:

  • 3-Schichtplatten Kiefer 19mm
  • Schrauben 5×60
  • Schrauben 3,5×16
  • Klavierbänder
  • Magnete
  • Filz Meterware selbstklebend
  • Schleifpapier 120er und 180er
  • Euro-Logistik-Behälter

Das benötigte Werkzeug umfasst:

  • Akkuschrauber
  • Schwingschleifer oder Exzenterschleifer
  • Stichsäge
  • Schleifblock
  • Metallsäge
  • Raspel, Feile
  • Bohrer Holz Standard + 14mm

Mit diesen Werkzeugen und Materialien kannst du ganz einfach deinen eigenen Citroen Berlingo oder Peugeot Partner Camper ausbauen und deinen nächsten Campingausflug in vollen Zügen genießen!

Dieser Artikel wurde von einem erfahrenen Camper und Ausbauexperten verfasst. Wir übernehmen keine Haftung für Unfälle oder Schäden, die durch den Umbau verursacht werden. Bitte überprüfe vor dem Umbau die Fahrzeuganleitung und wende dich bei Unsicherheiten an einen Fachmann.