Der perfekte Gaskocher für Campingabenteuer – Fritz Berger 2-flammiger Gaskocher

Der perfekte Gaskocher für Campingabenteuer – Fritz Berger 2-flammiger Gaskocher

Wer kennt es nicht: Beim Camping ist man oft mit einem Einflammigen-Gaskocher unterwegs und muss beim Kochen mit einfachsten Gerichten und kalten Zutaten vorliebnehmen. Zudem türmen sich die leeren Gaskartuschen auf, was aus Umweltschutzgründen wenig erfreulich ist. Doch jetzt gibt es eine Lösung – der Fritz Berger 2-Flammenkocher mit der neuen APT-Brennertechnik. Dieser verspricht maximale Heizleistung bei minimalem Gasverbrauch. Doch wie gut ist dieser deutsche Stahlkocher wirklich?

Fritz Berger 2-flammiger Gaskocher

Erster Eindruck und Verarbeitung

Der Fritz Berger 2-Flammenkocher kommt in einem schönen, leuchtenden Blau daher und verbreitet sofort Urlaubsstimmung. Das pulverbeschichtete Stahlmaterial schützt vor Korrosion und Kratzern und verleiht dem Kocher eine hochwertige Optik. Alles wirkt solide und gut verarbeitet. Man hat keinerlei Bedenken, den Brenner in Betrieb zu nehmen. Zudem ist der Kocher äußerst stabil und robust. Im Lieferumfang befindet sich eine detaillierte Betriebsanleitung sowie ein Anschlussschlauch für die Gasflasche. Der Kocher kann mit handelsüblichen Flüssiggasflaschen von 5 oder 11 kg betrieben werden.

Praxistest

Der 2-Flammenkocher von Fritz Berger war unser treuer Begleiter während eines vierwöchigen Roadtrips durch Korsika. Um die Umwelt zu schonen, hatten wir uns für eine große 5-kg-Flüssiggasflasche entschieden, die in allen Ländern wieder aufgefüllt werden kann. Mit einer Höhe von nur 10 cm lässt sich der Kocher problemlos im Camper verstauen und auf dem Campingtisch betreiben.

Der Kocher verfügt über einen Windschutzdeckel, der selbst an windigen Tagen dafür sorgt, dass die Flammen nicht erlöschen. Zudem schützt der Deckel die Brenner vor herunterfallenden Blättern und Staub. Die Bedienung ist denkbar einfach: Flaschenventil öffnen, Einstellknopf drücken und nach links drehen, um die Flamme zu entzünden. Die stufenlose Einstellung ermöglicht es, die Flamme je nach Bedarf kleiner oder größer zu machen. Besonders positiv ist, dass die Flamme nicht erlischt, wenn man den Einstellknopf auf die niedrigste Stufe dreht. Der Fritz Berger 2-Flammenkocher eignet sich für Töpfe mit einem Durchmesser von 6-22 cm. Sowohl kleine als auch große Töpfe haben wir problemlos verwenden können. Die Heizleistung ist beeindruckend – das Wasser kocht innerhalb weniger Minuten.

LESEN  Camping mit Pool: Die perfekte Ergänzung für deinen Campingurlaub!

Der Kocher ist mit der APT-Brennertechnik ausgestattet, die eine maximale Heizleistung bei minimalem Gasverbrauch verspricht. Im Test hat uns die Heizleistung überzeugt. Trotz einer halb leeren 5-kg-Flasche konnten wir vier Wochen lang täglich kochen, ohne das Gefühl zu haben, dass das Gas zur Neige geht. Auch die Reinigung gestaltet sich einfach – das Topfgestell lässt sich problemlos hochklappen, um Fettspritzer und Essensreste zu entfernen.

Pro / Contra

Pro:

  • Deckel als Wind- und Staubschutz
  • Einfache Reinigung
  • Gute Heizleistung bei wenig Gasverbrauch
  • Praktisches Packmaß

Contra:
-/- (keine Nachteile gefunden)

Fazit

Der Fritz Berger 2-flammige Gaskocher mit APT-Brennertechnik bietet eine hervorragende Heizleistung bei gleichzeitig geringem Gasverbrauch. Durch den hochklappbaren Deckel ist man beim Kochen optimal vor Wind geschützt, während der geschlossene Deckel die Brenner vor Verschmutzungen bewahrt. Der Kocher lässt sich dank des hochklappbaren Topfgestells und des pflegeleichten Materials einfach und schnell reinigen. Mit den stufenlos verstellbaren Flammen macht das Kochen im Urlaub besonders viel Spaß. Mit diesem praktischen Begleiter steht einem genussvollen Campingabenteuer nichts mehr im Wege!

Hinweis: Dieser Artikel enthält Amazon-Affiliate-Links. Wenn Sie über diese Links ein Produkt kaufen, erhalten wir eine kleine Provision, die jedoch keinen Einfluss auf den Preis für Sie hat. Vielen Dank für Ihre Unterstützung!