Die perfekte Camping-Matratze: 8 Modelle für dein nächstes Abenteuer

Die perfekte Camping-Matratze: 8 Modelle für dein nächstes Abenteuer

Bist du bereit für dein nächstes Camping-Abenteuer, aber noch auf der Suche nach der perfekten Camping-Matratze? Wir haben die besten Modelle für dich zusammengestellt, damit du unterwegs bequem schlafen kannst. Egal, ob du im Auto, im Zelt oder unter freiem Himmel übernachten möchtest, es gibt verschiedene Arten von Camping-Matratzen, die sich für unterschiedliche Bedürfnisse eignen. Lass uns einen Blick auf die wichtigsten Unterschiede werfen und herausfinden, welche Art von Matratze am besten zu dir passt.

Aufblasbare Luftmatratze

Herkömmliche Luftmatratzen sind nicht wirklich für eine erholsame Nacht geeignet. Sie geben oft stark nach und bieten nur wenig Unterstützung für die Wirbelsäule. Außerdem können sie Rückenschmerzen und Erkältungen verursachen. Aber keine Sorge, es gibt spezielle Camping-Luftmatratzen, die robuster und stabiler sind und einen ausreichenden Komfort für deine Outdoor-Abenteuer bieten können. Diese Matratzen gibt es in verschiedenen Größen und sind leicht zu verstauen. Der einzige Nachteil ist, dass du sie selbst aufpumpen musst. Aber zum Glück gibt es auch Modelle, die sich selbst aufblasen.

Luftbett

Ein Luftbett ist im Grunde genommen eine besonders dicke und stabile Luftmatratze. Mit einer Dicke von mehr als 20 oder sogar 30 cm kommt es einem richtigen Bett schon sehr nahe. Deshalb werden Luftbetten gerne als Gästebett verwendet. Sie bieten mehr Schlafkomfort und eine bessere Isolierung als normale Luftmatratzen. Allerdings musst du hier auf das Selbstaufblasen verzichten und eine Fußpumpe oder sogar eine Elektropumpe verwenden. Luftbetten sind daher nicht geeignet für Fahrrad- oder Wandertouren, aber wenn du genug Platz im Kofferraum oder im Wohnmobil hast, können sie dir zusätzlichen Schlafkomfort bieten.

LESEN  Ein umfangreicher Testbericht: Everest Base Camp Trek

Robustes Luftbett für ein gemütliches Camping-Erlebnis

Selbstaufblasbare Isomatte

Eine einfache dünne Isomatte bietet oft nicht genug Komfort. Deshalb sind selbstaufblasende Isomatten der Trend fürs Camping. Diese Matten haben im Inneren einen speziellen Schaum, der beim Öffnen des Ventils Luft ansaugt. Dadurch bieten sie mehr Isolierung und sind bequemer als herkömmliche Isomatten oder Luftmatratzen. Das Aufblasen dauert nur wenige Minuten und die Matte ist schnell wieder verstaut. Unsere Empfehlung ist die Tatuner Camping Isomatte, die sich selbst aufbläst und einen hervorragenden Komfort bietet.

Klassische Isomatte

Eine klassische Isomatte kennt jeder. Sie wird nicht nur zum Campen, sondern auch zum Turnen und Spielen verwendet. Herkömmliche Isomatten bestehen aus PE-Schaumstoff oder EVA-Schaumstoff und sind nur zwischen 0,5 und 2 cm dick. Trotzdem bieten sie eine ordentliche Isolierung. Der Nachteil ist jedoch, dass sie nicht besonders komfortabel sind und viel Platz beim Packen einnehmen. Aber es gibt spezielle Camping-Matten mit einem ausgeklügelteren Design, die gemütlicher und weniger sperrig sind, wie z.B. die Decathlon Camping Matratze Forclaz MT500.

Decathlon Camping Matratze Forclaz MT500

Klappmatratze

Eine Klappmatratze ist eine komfortable Alternative für Camper im Auto oder Wohnwagen. Sie ist faltbar und kann für den Transport platzsparend verstaut werden. Da die Klappmatratzen meist einen Stoffbezug haben und schnell feucht werden können, sollten sie nur im Zelt und nicht im Freien verwendet werden.

Egal für welches Modell du dich entscheidest, wichtig ist, dass du beim Kauf einer Camping-Matratze auf Qualität und Komfort achtest. Denn eine gute Nachtruhe ist entscheidend für dein nächstes Abenteuer in der Natur. Also schnapp dir deine beste Freundin und lasst uns die Camping-Saison in vollen Zügen genießen!

LESEN  Camping in Südengland: Von Kent bis Cornwall – Ein Traumurlaub erwartet dich!

*Preise und Verfügbarkeit zum Zeitpunkt der Veröffentlichung. Die Links sind Affiliate-Links. Wenn du über einen Link kaufst, erhalten wir eine Provision. Es entstehen für dich keine zusätzlichen Kosten.

var links = document.getElementsByClassName(“light-box-bound”);Array.from(links).forEach(function(link) {link.setAttribute(“onclick”, “return false;”);});window.addEventListener(“load”, function() {baguetteBox.run(“.wp-block-gallery columns-2 columns-2”);});