Ein unvergessliches Abenteuer

Ein unvergessliches Abenteuer

Willkommen zu einem wahren Abenteuer! Wenn du davon träumst, Korsika mit einem Campingfahrzeug zu erkunden, dann lies unbedingt weiter. In diesem Artikel erfährst du alles, was du wissen musst, um diese atemberaubende Insel im Norden des Mittelmeers auf unvergessliche Weise zu entdecken.

Der raue Norden von Korsika

Beginnen wir unsere Reise im zauberhaften Bastia, wo wir von der Fähre aus ankommen. Um unnötige Schäden am Dach unseres Fahrzeugs zu vermeiden, entscheiden wir uns, gegen den Uhrzeigersinn zu fahren. So können wir sicherstellen, dass das Dach nicht an überhängenden Felsen hängen bleibt. Unsere erste Etappe führt uns in den Norden der Insel, genauer gesagt nach Cap Corse. Diese schmale Halbinsel erstreckt sich wie ein Finger ins Meer und ist gerade einmal 40 Kilometer lang und maximal 15 Kilometer breit.

Unser erster Campingplatz, “La Pietra” in Marine de Pietracorbara, erwartet uns schon. Auf dem Weg dorthin stellen wir fest, dass der Verkehr hier anders ist als wir es gewohnt sind. Enge Straßen und zahlreiche Kurven erfordern eine langsamere Fahrweise. Doch genau dadurch haben wir die Möglichkeit, die atemberaubenden Ausblicke auf das Meer zu genießen und vorausschauend zu fahren. Die meisten Rastplätze befinden sich auf der Seite mit Meerblick, sodass wir die Straße nicht überqueren müssen. Es gibt genügend Plätze zum Anhalten, sogar für Gespanne.

Wanderparadies Cap Corse

Cap Corse bietet unzählige wunderschöne Wanderwege, und wir können es kaum erwarten, diese zu erkunden. Ein absolutes Highlight ist die Wanderung zum berühmten Genueserturm, dem Senecaturm. Auf einem Felssporn in 564 Metern Höhe gelegen, bietet dieser Aussichtspunkt einen grandiosen Blick auf das Meer. Der Ausgangspunkt für diese Wanderung ist der Parkplatz an der D180, der auch mit einem Gespann gut erreichbar ist. Wenn wir bis zum Fuß des Turms klettern, belohnt uns die Natur mit einer unglaublichen Aussicht. Außerdem können wir das Kap zu Fuß entlang des alten Zöllnerpfads umrunden. Beachte jedoch, dass die Straßen zum nördlichsten Punkt so steil, kurvig und schmal sind, dass sie für Gespanne nicht befahrbar sind. Daher empfehlen wir, diese Strecke mit dem Pkw zurückzulegen. In Tollare gibt es einen Wohnmobilstellplatz mit einem atemberaubenden Blick auf die Ile de la Giraglia. Allerdings ist dieser Platz nur für erfahrene Fahrer kleiner bis mittelgroßer Reisemobile zu empfehlen. Wenn du mit einem Campingfahrzeug unterwegs bist, solltest du die Fahrt zum Centuri Port meiden, der für seine Langustenfischerei bekannt ist. Dieser romantische Ort ist für den Verkehr gesperrt und der Parkplatz davor durch eine Schranke mit einer Höhe von 1,90 Metern versehen.

LESEN  Die Visual History Archive bietet immer relevante Zeugenaussagen

Nachdem wir die ersten Erfahrungen gesammelt haben, trauen wir uns, unsere Rundreise entlang der Westküste von Cap Corse mit unserem Gespann fortzusetzen. Wir wissen, dass uns auf den Straßen D180 und D80 einige steile und enge Abschnitte erwarten. Geduld ist gefragt, wenn wir uns an einer Ziegenherde vorbeischlängeln müssen. Doch wenn wir einem Reisebus in einer ungünstigen Situation begegnen, wird unser fahrerisches Können auf die Probe gestellt: Links Felsen, rechts Abgrund. An dieser Stelle gibt es einfach kein Vorbeikommen. Wir müssen über eine schmale Brücke fahren und rund 50 Meter zurücksetzen, um zur nächsten Ausweichstelle zu gelangen. Nur weil uns kein Verkehr von hinten folgt, können wir diese Situation meistern.

Wir haben daraus gelernt, dass es ratsam ist, schwierige Küstenstraßen vorab mit dem Pkw zu erkunden, Engstellen zu überprüfen und Ausweichmöglichkeiten zu suchen, um Begegnungen mit Reisebussen zu vermeiden. Am besten startet man früh oder spät, um den Verkehr zu umgehen. Wenn du auf Nummer sicher gehen möchtest, kannst du auch Umwege in Kauf nehmen und über den Osten zurück nach Bastia fahren, um dann auf den Nationalstraßen in den Westen zu gelangen. Dies ist vor allem in der Hauptsaison zu empfehlen.

Dein unvergessliches Abenteuer auf Korsika wartet auf dich! Packe dein Campingfahrzeug und erkunde die atemberaubende Schönheit dieser faszinierenden Insel.