Satellite Camps: Die geheimen Geschichten der Vergangenheit

Satellite Camps: Die geheimen Geschichten der Vergangenheit

In den Wirren nach dem Krieg wurden die Lagerhütten genutzt, um Flüchtlinge unterzubringen. Alle Gebäude wurden jedoch Anfang der 1970er Jahre abgerissen. Die “Moorkaten Gedenkstätte für Kriegsgefangene und KZ-Opfer” befindet sich an einem abgelegenen Ort auf dem ehemaligen Truppenübungsplatz in Kaltenkirchen. Der Rat der Stadt Kaltenkirchen beschloss 1977, den Ort angemessener zu kennzeichnen, und ein Jahr später eröffnete die Gedenkstätte in ihrer heutigen Form. Dies wurde größtenteils durch die Arbeit von zwei internationalen Jugendcamps der Deutschen Kriegsgräberfürsorge ermöglicht.

Gerhard Hoch veröffentlichte bereits 1979 Informationen zur Geschichte des Satellitenlagers, aber erst Mitte der 1990er Jahre wurden die ersten Überreste der Lagergebäude entdeckt. Nach umfangreichen Ausgrabungen wurde 2000 von einer örtlichen Initiative ein Mahnmal errichtet. Zwei Jahre später wurde dies durch eine dauerhafte Ausstellung in einem Containergebäude ergänzt. In den Jahren 2008/2009 wurde ein etwas größeres Containergebäude auf dem Gelände der KZ-Gedenkstätte errichtet, das seitdem die dauerhafte Ausstellung beherbergt. Dieser Gebäudekomplex wurde 2017 um einen Eingangsbereich und 2021 um ein weiteres Ausstellungsgebäude erweitert. Auf dem Gelände befinden sich auch Gedenksteine des Bildhauers Ingo Warnke, die verschiedene Aspekte des KZ-Lebens behandeln. Ein drehbarer Stelenzylinder markiert den Ort des ehemaligen Exerzierplatzes.

Die KZ-Gedenkstätte Kaltenkirchen, die seit ihrer Gründung kontinuierlich erweitert wurde, wird von einem Verein unterstützt, dessen Mitglieder zahlreiche Einzelpersonen aus dem Kreis Segeberg sowie Städte und Gemeinden aus der Region, Kirchengemeinden und Schulen umfassen.

Öffnungszeiten

Die Gedenkstätte ist jederzeit zugänglich (bitte beachten Sie, dass kein Winterdienst für die Räumung von Eis und Schnee vorhanden ist).

LESEN  Die Kunst des Feuermachens: Feuerzeuge und Feuerstahl

Das Dokumentationshaus ist wie folgt geöffnet:

    1. November – 28. Februar: Dienstag – Samstag: 10.00 – 16.00 Uhr, Montag, Sonntag und Feiertage: geschlossen
    1. März – 31. Oktober: Dienstag – Samstag: 10.00 – 18.00 Uhr, Sonntag: 11.00 – 17.00 Uhr, Montag: geschlossen
  • An folgenden Feiertagen: 11.00 – 17.00 Uhr: Karfreitag, Ostersonntag und Ostermontag, 1. Mai, Himmelfahrt, Pfingstsonntag und Pfingstmontag, 3. Oktober

Jetzt können wir die geheimen Geschichten der Vergangenheit entdecken und die Bedeutung dieses Ortes besser verstehen. Betreten Sie die Gedenkstätte der Satellite Camps und lassen Sie sich von den bewegenden Erinnerungen an die Opfer berühren.

Gedenkstätte

Die Geschichte der Satellite Camps

Nach dem Zweiten Weltkrieg wurden die Satellite Camps genutzt, um Flüchtlinge aufzunehmen und Wohnraum für diejenigen zu bieten, die ihr Zuhause verloren hatten. Die Camps waren oft improvisiert und boten eine vorübergehende Bleibe.

Flüchtlinge

In den 1970er Jahren wurden alle Gebäude der Camps abgerissen, und die Geschichte dieser Orte verschwand fast vollständig. Die unscheinbare Gedenkstätte in Kaltenkirchen erinnert an die Opfer, die hier gelitten haben.

Die Entdeckung der Überreste

Es dauerte Jahrzehnte, bis die ersten Überreste der Camp-Gebäude in Kaltenkirchen gefunden wurden. Dank der Arbeit lokaler Initiativen und internationaler Jugendcamps wurde eine Gedenkstätte geschaffen, um die Erinnerung an die Vergangenheit aufrechtzuerhalten.

Gebäudereste

Eine Erinnerung für die Zukunft

Die Gedenkstätte hat sich seit ihrer Gründung stetig weiterentwickelt. Heute können Besucher eine dauerhafte Ausstellung in den modernen Gebäuden erkunden und die Spuren der Vergangenheit hautnah erleben.

Ausstellung

Besuchen Sie die Gedenkstätte der Satellite Camps

Die Gedenkstätte in Kaltenkirchen ist nicht nur ein Ort des Gedenkens, sondern auch eine Möglichkeit, die Geschichte zu verstehen und aus der Vergangenheit zu lernen. Besuchen Sie die Ausstellung, tauchen Sie ein in die Geschichten der Vergangenheit und setzen Sie ein Zeichen gegen das Vergessen.

LESEN  Die Top 3 Campspaces in Limburg, NL

Gedenkstätte

Fazit

Die Gedenkstätte der Satellite Camps in Kaltenkirchen erinnert an die dunkelste Zeit unserer Geschichte. Hier können Besucher die bewegenden Geschichten der Opfer erleben und ihre Stimmen hören. Besuchen Sie die Gedenkstätte und setzen Sie ein Zeichen gegen das Vergessen. Die Geheimnisse der Vergangenheit warten darauf, entdeckt zu werden.