Trabant Micro Camper: Der ultimative Guide von Idee bis Umsetzung

Trabant Micro Camper: Der ultimative Guide von Idee bis Umsetzung

Reisen im Auto kann eine Herausforderung sein. Wir müssen uns auf Einschränkungen einstellen und uns neu organisieren. Aber wer sagt, dass ein Trabi nicht zu einem vollwertigen Camper umgebaut werden kann?

Ich habe es satt gehabt, in “Unordnung” zu leben und immer auf ein Zelt angewiesen zu sein. Ich habe mich immer nach den fantastischen Ausbauten der Vans gesehnt und wollte genau das für uns. Nach einiger Recherche habe ich den Begriff dafür gefunden: Micro Camper.

Leider gab es nicht viel Inspiration für den Ausbau von Kleinwagen zu Campern. Die meisten Leute, die ihre Autos umbauten, hatten nur Wochenendausflüge im Sinn. Aber ich wollte mehr.

Mein Ziel war es, im Trabi zu schlafen und Stauraum zu schaffen.

In diesem Artikel nehme ich euch mit auf diese Reise. Von der Idee über die Umsetzung bis hin zu den vielen Änderungen, die wir unterwegs vorgenommen haben. 😉

Schritt 1: Sammeln von Ideen

Die Idee hatte ich bereits in der Einleitung vorgestellt. Die Planung war jedoch komplizierter als gedacht.

Als ich mit der Planung begann, hatten wir noch keinen Trabant zur Verfügung. Eddie stand in der Werkstatt, Sibylle war noch in Hannover und meine Ideen sprudelten nur so aus mir heraus.

Ich habe im Internet nach den Maßen des Trabants recherchiert, meine Ideen auf Papier gezeichnet, mit Dana diskutiert (die überhaupt nicht verstanden hat, wovon ich sprach) und mit jedem Tag, der verging, wurde ich frustrierter, weil ich keine Umsetzung hatte.

Aber Stillstand war keine Option. Also haben wir gemeinsam unsere Anforderungen festgelegt. Was sollte unsere Konstruktion können?

  • Stauraum schaffen
  • Im Auto schlafen können, ohne Platzangst zu haben
  • Einfacher Ein- und Ausbau der Konstruktion
  • Praktische Aufbewahrungsmöglichkeiten, idealerweise mit Trennwänden
  • Leichtbauweise, um das zulässige Gesamtgewicht nicht zu überschreiten
LESEN  Die perfekten Wohnmobile für Fahrradliebhaber

Am Anfang hatten wir nicht viele Anforderungen, aber sie waren wichtig. Sich daran hat sich nicht viel geändert, außer dass Mango unser Leben bereichert hat und wir jetzt auch noch Platz für einen Hund brauchten.

  • Hundebox

Schritt 2: Planung

Die Unterkonstruktion ist entscheidend für jeden Ausbau. Je nach Anforderung muss sie sehr stabil sein. Da wir auch im Trabi schlafen wollen, reicht es nicht aus, einfach ein paar Bretter zusammenzuschrauben und fertig.

Da die Ein- und Ausbau des Micro Campers einfach sein sollte, habe ich mich für eine Steckverbindung entschieden. Eine Überblattung ermöglicht zusätzliche Befestigungsmöglichkeiten, ohne dass Schrauben, Nägel oder Leim benötigt werden. Dabei werden gegensätzliche Kerben gesägt und ineinander gesteckt. Die Kreuzverbindung ist fertig.

Wenn ihr keine Ahnung habt, wovon ich rede, keine Sorge, Dana hatte es anfangs auch nicht verstanden. Also habe ich beschlossen, ihr ein Modell zu basteln, um es ihr zu veranschaulichen. Ein paar Bastelsperrholzplatten zugesägt und voilà.

Micro Camper Modell


Ich hoffe, dieser Einblick in den Trabant Micro Camper Ausbau hat euch inspiriert und ein paar Ideen gegeben. Manchmal muss man kreativ sein, um aus einem kleinem Auto ein gemütliches Zuhause auf Rädern zu zaubern.

Bleibt dran, denn im nächsten Artikel werde ich euch zeigen, wie wir die Konstruktion umgesetzt haben. Also bis bald, meine Lieben!