Wandern in Norwegen – Entdecke die schönsten Gipfel von Campingplätzen aus

Wandern in Norwegen – Vom Campingplatz auf die schönsten Gipfel

Norwegen ist ein wahres Paradies für Outdoor-Enthusiasten, Wanderer und Camper. Mit hunderten von Campingplätzen und über 20.000 Kilometern markierter Wanderwege bietet das Königreich im Norden Europas unzählige Möglichkeiten, die atemberaubende Landschaft zu erkunden. In diesem Beitrag nehmen wir dich mit auf einige der schönsten Wanderungen in verschiedenen Regionen des Landes. Also schnapp dir deine Wanderschuhe und lass uns loslegen!

Majestätischer Molden: Unvergessliche Ausblicke

Der Sognefjord fasziniert mit seinem türkisfarbenen Wasser, das zwischen gigantischen Bergen und lieblichen Uferwiesen in der Sonne glitzert. Ganz am Ende des längsten Fjords Europas, wo er auf die Ausläufer des Hochgebirges Jotunheimen trifft, liegt der Molden. Eine Wanderung auf den Molden bietet einen unvergesslichen Ausblick auf den herrlich farbig schimmernden Sognefjord. Es gibt verschiedene Wanderrouten, der einfachste Aufstieg beginnt am Wanderparkplatz Krossen. Belohnt wirst du mit einem unglaublichen Panoramablick. Vergiss nicht, den Sonnenuntergang auf dem Gipfel zu erleben!

aussicht-vom-molden.png

Der Heia: Das Venedig des Nordens bestaunen

Die Inselgruppe der Lofoten bietet viele schöne Wanderrouten, darunter auch die Wanderung auf den Heia. Obwohl der Aufstieg zum Gipfel kurz ist, ist er nicht zu unterschätzen. Der Pfad ist relativ steil und nicht befestigt, gute Wanderschuhe sind daher empfehlenswert. Die Belohnung kommt, wenn man den Gipfel erreicht und den atemberaubenden Ausblick auf das idyllische kleine Dörfchen Hennigsvær genießt, das auf kleinen vorgelagerten Inseln im Nordatlantik gebaut wurde.

LESEN  Südeifel Camping erleben: Die Zelt-Lodge im Country Camp Irrel

Der Hesten (Insel Senja) – Ein spektakulärer Hotspot

Auf der zweitgrößten Insel Norwegens, Senja, erwartet dich ein spektakuläres Highlight: die Tour zum Hesten. Der nur 516 Meter hohe Gipfel bietet tolle Aussichten auf die umliegenden Berge und die schroffe Küste der Insel. Von dort aus hast du auch einen sensationellen Blick auf den markanten Segla, einen der populärsten Berge auf Senja. Die Tour ist gut markiert und nicht besonders anspruchsvoll.

blick-vom-hesten-auf-den-segla-insel-senja.png

Der Preikestolen: Abendwanderung zum Klassiker

Der Preikestolen zählt zu den bekanntesten Felsformationen in ganz Norwegen. Hier hast du eine spektakuläre Aussicht auf den Lysefjord, während du vom Felsen in die Tiefe blickst. Um den Trubel der Touristen zu vermeiden, empfiehlt es sich, die Wanderung am Abend zu machen. Beginne deine Tour gegen 18:00 Uhr und erreiche das Ziel gegen 20:00 Uhr. So kannst du das goldene Abendlicht über den Bergen genießen und die traumhafte Aussicht in Ruhe auf dich wirken lassen.

Der Besseggengrat: Eine Herausforderung für Abenteuerlustige

Die Tour entlang des Besseggengrats im Jotunheimen ist ein absolutes Highlight. Der schwindelerregende Aufstieg über den schmalen Grat bietet spektakuläre Ausblicke auf die einzigartige Bergwelt des Hochgebirges Jotunheimen und seine Seen. Die Wanderung beginnt an der Berghütte Gjendesheim und endet am Ausgangspunkt. Diese Tour erfordert gute Ausrüstung und ist nur für erfahrene Wanderer geeignet.

blick-auf-den-besseggengrat.png

Es gibt noch viele weitere empfehlenswerte Wanderungen in Norwegen, von entspannten Familientouren bis hin zu anspruchsvollen Strecken für Profis. Egal für welche Tour du dich entscheidest, Norwegen wird dich mit seiner unberührten Natur und Vielfalt begeistern. Also packe deine Sachen und mach dich auf den Weg, um die Schönheit Norwegens zu entdecken. “Takk for turen!”

LESEN  Geschirr im Camper sicher befestigen – 9 praktische Lösungen im Praxistest