Wie man DVDs rippt, um sie mobil zu machen

Wie man DVDs rippt, um sie mobil zu machen

Das Reisen kann eine Herausforderung sein, wenn es darum geht, etwas auf dem Fernseher anzuschauen. Überall gibt es zwar genug Sender, aber das Programm tagsüber lässt oft zu wünschen übrig und ich bin derzeit zu geizig, um wie viele meiner Wohnmobilkollegen Satellitenfernsehen zu kaufen. Und selbst mit einem 10-GB-Datentarif würde das Streaming von Fernsehinhalten schnell viel Datenvolumen verbrauchen. Das bedeutet, meine Hauptquelle für Dinge, die ich auf dem Fernseher schaue, sind DVDs. Das Problem dabei ist, dass DVDs sperrig sind.

Ich hatte oft von Leuten gelesen, die ihre DVDs “gerippt” haben und sie “einfach auf dem Fernseher abspielen”. Es schien immer, als ob das Rippen zeitaufwändig, aber einfach sei. Das “einfach auf dem Fernseher abspielen” war allerdings immer etwas undurchsichtig für mich. Jedes Mal, wenn ich etwas dazu las, klang es entweder nach einer komplizierten Einrichtung mit einem dedizierten Computer oder nach dem Zusammenstellen einer Menge Software. Schließlich habe ich mich dazu durchgerungen, die Teile zusammenzustellen, um meine DVDs auf eine Festplatte zu kopieren und auf dem Fernseher abzuspielen.

Rechtliches/Wichtiger Hinweis

Die rechtliche Lage ist bestenfalls unklar – ich kopiere meine persönliche DVD-Sammlung, für die ich Bargeld bezahlt habe. Ich gebe keine Kopien dieser Dateien weiter, noch richte ich öffentliche Vorführungen ein (ernsthaft, wer würde schon Geld dafür bezahlen, um Dirty Dancing 15 Jahre später anzuschauen?). Ich selbst mache das nicht und ich befürworte oder ermutige niemanden dazu, Filme zu piraten/stehlen/herunterzuladen, für die er nicht bezahlt hat.

“Rippen” der DVDs

Der erste Schritt ist das “Rippen” der DVDs, d.h. das Kopieren auf den Computer als elektronische Dateien. Das ist eine Quelle vieler Ängste, Diskussionen und Sorgen, wenn es um das “beste” Format und die besten Einstellungen geht. Mein Ziel ist es, DVDs in anständiger Qualität (die nicht HD ist) auf meinen Fernsehern zu Hause und im Wohnmobil anzusehen; mein zweites Ziel ist es, die Videos auf meinen Telefonen/Tablets abspielen zu können. Beachte: Mein Ziel ist nicht, HD-Superfilmen abzuspielen. Beachte auch: Diese Anleitungen beziehen sich auf Microsoft Windows; ich kenne mich mit Macs nicht genug aus, um Informationen dazu bereitzustellen.

LESEN  Die besten Kinder Campingtische für dein nächstes Abenteuer

Einrichtung zum Rippen, Softwarebeschaffung/-installation

Diese Schritte müssen nur einmal durchgeführt werden, um deinen Computer für das Rippen von DVDs einzurichten, damit die Dateien später auf verschiedenen Geräten abgespielt werden können.

  1. Deine DVDs haben irgendeine Art von Kopierschutz, um Leute daran zu hindern, Kopien anzufertigen und mit ihren Freunden zu teilen. Dieser Schutz muss umgangen werden. Es gibt viele Optionen. Ich habe mich dafür entschieden, eine Software namens AnyDVD zu kaufen. Die Kosten betrugen etwa 50 Dollar. Die Installation war einfach, einfach doppelklicken, um den Installer auszuführen, und ihn seine Arbeit machen lassen. Dieses Programm läuft im Hintergrund und tut einfach sein Ding. Danach musst du nichts weiter damit tun.

  2. Lade Handbrake herunter und installiere es. Dieses Programm liest die Bits und Bytes der DVD und kopiert sie als Datei auf deinen Computer.

  3. Kaufe MetaX für 10 Dollar und installiere es. Dieses Programm ist optional, aber es ermöglicht es dir, Metadaten über den Film zu den Filmdateien hinzuzufügen, wie z.B. ein benutzerdefiniertes Symbol, Filmtitel, Genre(s), Beschreibung, Hauptdarsteller, etc.

DVDs rippen

Der Prozess zum Rippen von DVDs, sobald du die obige Software installiert hast, ist recht einfach. Du musst die DVDs einzeln bearbeiten. Hier ist, wie es geht:

  1. Starte Handbrake.

  2. Richte deine Einstellungen in Handbrake ein (du kannst dies als Voreinstellung speichern). Ich habe die vorgeschlagenen Einstellungen in Schritt 6 dieses Forenbeitrags verwendet. Ich finde, dass sie eine gute Qualität ohne unglaublich große Dateigrößen liefern.

  3. Lege die DVD in dein Laufwerk ein. Wenn sie automatisch abgespielt wird, schließe sie.

  4. Klicke auf das Quellensymbol und wähle das DVD-Laufwerk aus.

  5. Passe die Zieldatei nach Bedarf an.

    • Ich habe persönlich zwei Hauptordner, einen für TV-Sendungen und einen für Filme.
    • In jedem Ordner habe ich einen Unterordner für den Namen der Sendung oder des Films.
    • Dann lege ich die tatsächlichen Videodateien in diesen Unterordner (dadurch werden die TV-Sendungen zusammengehalten und die Filme bleiben ordentlich und geordnet).
    • Du könntest auch Ordner auf Basis von Zielgruppen erstellen, z.B. “Kinderfilme”, “Erwachsenenfilme”, etc. Aber übertreibe es nicht mit der Organisation, halte es nur im Hinterkopf.
    • Hinweis: Aus Leistungsgründen solltest du den Zielordner auf etwas auf deinem Computer setzen und die Videodatei separat auf deine externe Festplatte kopieren (wie unten besprochen).
  6. Wenn du TV-Sendungen rippen möchtest, musst du möglicherweise die Auswahl in der Dropdown-Liste “Titel” auf den entsprechenden Titel für diese Sendung ändern. (Dies ist der verwirrendste Teil, aber im Wesentlichen ist jede Sendung eine separate Datei auf der DVD und das entspricht in etwa dem.)

  7. Klicke auf “Start”.

    • Dadurch wird die Videodatei auf deinem Computer erstellt. Bei mir dauert das etwa ein Drittel bis die Hälfte der Laufzeit des Films.
  8. Optional: Wenn der Vorgang abgeschlossen ist, öffne MetaX und öffne die Videodatei, die du gerade erstellt hast, um den Film zu “taggen”.

    • Wenn du die Datei öffnest, wird gefragt, ob es sich um einen Film, eine TV-Sendung oder etwas anderes handelt. Wähle die entsprechende Option aus und klicke auf OK.
    • Klicke auf der linken Seite auf “Suchen” und gib den Filmtitel in das Suchfeld ein. Dadurch werden verschiedene Online-Quellen gefunden, die auf das Video verweisen.
    • Wähle die Online-Quelle aus, die dir am besten gefällt (bestes grafisches Symbol, beste Beschreibung, etc.).
    • Klicke auf das rote Orange oben, um die Datei zu speichern.
  9. Wiederhole dies mit jeder deiner DVDs.

LESEN  Wie trockne ich meine Schuhe richtig?

Es hört sich komplex an, aber ich finde, dass ich eine Menge DVDs hintereinander rippen kann. Beim Rippen der DVDs lasse ich meinen Computer am besten in Ruhe.

Nachdem du deine DVDs gerippt hast, vergiss nicht, sie auf deine externe Festplatte zu kopieren.

Ausrüstung für das Wohnmobil

Jetzt, da wir das Rippen der DVDs und das Sammeln erledigt haben, müssen wir das Magische noch tun, nämlich sie auf dem Fernseher anschauen. Um dies auf meine Art zu erreichen (es gibt viele Möglichkeiten, dies ist nur meine Art), benötigst du 2 Hardwareteile:

  1. Seagate Wireless Plus: Diese tragbare Festplatte erstellt tatsächlich ein eigenes WiFi-Netzwerk. Dieses WiFi-Netzwerk ist aus zwei Gründen wichtig:

    • Es ermöglicht dem zweiten Gerät auf unserer Liste (Roku), sich damit zu verbinden und Filme auf deinem Fernseher zu streamen.
    • Es ermöglicht dir den Zugriff auf die Filme, während du unterwegs bist, auf tragbaren Geräten wie Smartphones, Tablets und Laptops. Das ist wichtig, weil einige unserer Fahrten lange dauern.
  2. Roku: Dieses Gerät verbindet sich mit dem WiFi-Netzwerk, das die Festplatte erstellt, und wird an deinen Fernseher angeschlossen, um die Videos darauf anzuzeigen.

    • Ich habe derzeit einen Roku 1, da meine heimischen Fernseher kein HDMI unterstützen. Mein Plan ist es, diesen vom Haus zum Wohnmobil mitzunehmen, daher werde ich ihn weiterhin verwenden. Aber für meinen zweiten Fernseher im Wohnmobil habe ich den Roku Stick gekauft, um Kabel und ähnliches zu reduzieren – außerdem ist der Preis derselbe.

Einrichtung im Wohnmobil

Du musst im Wohnmobil einige Einstellungen vornehmen, die WiFi-Verbindung der Festplatte konfigurieren, den Roku damit verbinden und den Roku-Kanal (aka App) installieren.

  1. Verwende die Dokumentation für die Wireless Plus, um das WiFi-Netzwerk einzurichten (z.B. einen anständigen Namen festlegen, ein Passwort zuweisen, etc.).

  2. Richte den Roku so ein, dass er sich mit dem WiFi-Netzwerk deiner Festplatte verbindet (wenn du ihn zum ersten Mal einschaltest, wird er dich auf dem Bildschirm durch den Einrichtungsprozess führen – Tipp: Wenn du ein Smartphone hast, verwende die Remote-App darauf, damit du eine richtige Tastatur zum Tippen hast).

  3. Füge den Roku Media Player-Kanal/App zu deinem Roku hinzu.

LESEN  Die Regeln des Campingplatzes von BALATONTOURIST

Filme auf dem Fernseher anschauen

Wenn du bis hierher gefolgt bist, hast du deine Filme gerippt, sie auf die Festplatte kopiert, dein WiFi und den Roku eingerichtet. Jetzt ist es endlich Zeit, dich zu entspannen und einige TV-Sendungen oder Filme anzuschauen!

  1. Schalte deinen Fernseher ein.

  2. Gehe mit der Roku-Fernbedienung zur Roku Media Player-App.

  3. Durchsuche die Bildschirme, um zu deinem Filmordner zu gelangen.

  4. Klicke auf den Film/das Video, das du anschauen möchtest.

  5. Verwende die Roku-Fernbedienung, um vorzuspulen, zurückzuspulen, zu pausieren, etc.

Nachricht für die beste Erfahrung: Lehne dich zurück, entspanne dich und genieße das Anschauen deiner gerippten DVDs im Wohnmobil oder zu Hause!

Video die camper dvd rip