Camping in Apeldoorn: Romantische Abenteuer in der Natur

Camping in Apeldoorn: Romantische Abenteuer in der Natur

Urlaub mit dem Wohnwagen oder Wohnmobil in Apeldoorn lässt Ihre Träume wahr werden. Tauchen Sie ein in eine der atemberaubendsten Landschaften der Niederlande und erleben Sie romantische und unvergessliche Momente. Apeldoorn, eine Gemeinde und Großstadt im Landesinneren, bietet zahlreiche historische Bauwerke, die Nähe zum Veluwemeer und beeindruckende Natur. Ob Kulturfan, Wassersportler oder Outdoorliebhaber, hier kommt jeder auf seine Kosten. Und das Beste: Sowohl Camping mit Kind als auch Camping mit Hund sind hier problemlos möglich.

Besonderheiten beim Camping in Apeldoorn

Apeldoorn begeistert mit einem facettenreichen Kultur- und Ausflugsprogramm. Die Campingplätze am Stadtrand sind ideal für Kulturbegeisterte. Von hier aus können Sie Highlights wie den Palast Het Loo erkunden.

Im Westen von Apeldoorn befindet sich eine bedeutende Grün- und Waldfläche, in der Naturliebhaber malerisch gelegene Campingplätze finden. Umgeben von dichten Wäldern und weiten Wiesen bieten diese nicht nur beste Erholungsmöglichkeiten, sondern auch eine Vielzahl spannender Aktivitäten. Wandern oder Radfahren im größten niederländischen Naturreservat, verschiedene Wassersportaktivitäten im Veluwemeer oder Spaß für die kleinen Camper im Kinderparadies Malkenschoten – hier ist für jeden etwas dabei.

Anreise

Die Anreise von Deutschland aus mit dem Wohnwagen oder Wohnmobil gestaltet sich äußerst einfach. Von Berlin aus sind es etwa 580 km bis nach Apeldoorn, von München 760 km und von Köln nur 200 km. Wenn Sie Ihre Reise in Berlin beginnen, könnten Sie einen kurzen Abstecher in die interessante Stadt Hannover machen. Auf der Route finden Sie neben Rastplätzen auch mehrere Autohöfe, an denen das Tanken günstiger ist. In Hannover und im Ruhrgebiet sollten Sie an den Wochenenden während der Sommermonate jedoch mit längeren Wartezeiten rechnen. Verkehrsbehinderungen und Staus sind hier keine Seltenheit.

LESEN  Entdecke das Paradies am Montiggler See in Südtirol

Für eine Fahrt von München nach Apeldoorn fahren Sie hauptsächlich über die Autobahn A3. An Wochenenden während der Hauptsaison von Juni bis August kann es hier jedoch zu Verkehrseinschränkungen und hohem Stauaufkommen kommen. Wenn Sie möchten, können Sie auf dem mittleren Teil der Anreiseroute einen lohnenswerten Umweg einplanen.

Zwischen Frankfurt und Koblenz erstreckt sich das beschauliche Rheinland. Die Straßen verlaufen direkt am Fluss und führen durch eine malerische Weinberglandschaft mit imposanten Schlössern. Hier laden zahlreiche Orte entlang der Strecke zu entspannten Pausen am Wasser ein.

Top 5 Sehenswürdigkeiten

  • Palast Het Loo: Ein ehemaliger Palast aus dem 17. Jahrhundert mit einer beeindruckenden Kunstsammlung und einem atemberaubenden Garten.
  • Zooanlage Apenheul: Ein Park mit vielen frei laufenden Affenarten und einem spannenden Baumwipfelpfad, auf dem über 30 verschiedene Spezies beobachtet werden können.
  • Kinderparadies Malkenschoten: Ein aufregender Abenteuerpark mit Streichelzoo, Wasserspaß, Kletteraktivitäten und einem Zwergenpfad für die kleinen Camper.
  • CODA Museum: Das Museum beeindruckt mit Themenausstellungen zu moderner bildender Kunst, zeitgenössischem Kostümdesign und Schmuck von nationalen Künstlern und Designern.
  • Veluwsche Stoomtrein Maatschappij: Eine Museumseisenbahn mit einer Dampflok, die auf einer 22 km langen Strecke von Apeldoorn nach Dieren fährt.

Top 2 Insidertipps

  • Shopping: In der Innenstadt von Apeldoorn finden Sie vielfältige Möglichkeiten, nach Herzenslust einzukaufen. Beliebte Shoppingmeilen wie die Mariastraat, Korenstraat, Van Kinsbergenstraat, Kapelstraat und der Leienplein bieten charmante Läden mit einzigartigem Schmuck und Heimtextilien für jeden Geldbeutel.
  • Grote Kerk: In der Großen Kirche in Apeldoorn können Sie die historischen Beziehungen zum Schloss Het Loo entdecken. Bei Konzerten begleitet die monumentale Bätz-Witte-Orgel die königliche Vergangenheit. Darüber hinaus finden hier auch Kunstausstellungen und Feiern statt.
LESEN  Dacia Dokker Camping Ausbau: Verwandle deinen Minivan in einen Mini-Camper!

Aktivitäten und Ausflüge

Die landschaftlich reizvolle Umgebung von Apeldoorn bietet zwei der schönsten Orte der Niederlande: den facettenreichen Nationalpark De Hoge Veluwe und das verträumte Örtchen Giethoorn.

Erkundung des größten niederländischen Naturreservats

Etwa 15 km südwestlich von Apeldoorn befindet sich der Nationalpark De Hoge Veluwe mit seiner einzigartigen Flora und einer wilden Fauna. Die raue Schönheit des Areals ist zu jeder Jahreszeit eine Sensation. Nutzen Sie die Vielzahl an Wander- und Radwegen, um den 5.500 ha großen Park zu erkunden. Für das 42 km lange Radwegnetz stehen sogar kostenfreie Fahrräder zur Verfügung.

Kahnfahrt durch das niederländische Venedig

In nordöstlicher Richtung liegt das verschlafene Dorf Giethoorn. Durchzogen von vielen kleinen Kanälen, gilt dieser Ort als der romantischste der Niederlande. Die 70 km lange Anreise von Apeldoorn lohnt sich allemal. Auf einer fast 8 km langen Strecke ziehen sich die idyllischen Wasserstraßen durch die Gemeinde. Während einer malerischen Kahnfahrt können Sie alte Farmhäuser, gepflegte Gärten und eine Vielzahl von Brücken bestaunen.

Gastronomie

Die lokale Küche in Apeldoorn verspricht kulinarische Einflüsse aus den Niederlanden und Belgien. Probieren Sie traditionelle Gerichte wie die Flämische Gans, püriertes Gemüse und Tomatensuppe mit Linsen. Auch Meeresspezialitäten und köstliche Dessertvariationen wie Zitronenkekse und Kirschtorten sind beliebt. Veganer und Vegetarier finden im Zentrum der Stadt eine Vielzahl entsprechender Restaurants. Viele Lokale zeichnen sich durch ein modernes und stilvolles Ambiente aus, bieten extravagante Akzente und haben einen Biergarten. Dort wird auch Bier aus Apeldoorn serviert. Alte und gemütliche Caféhäuser mit einer großen Auswahl an Kaffeesorten haben hier ebenfalls Tradition.

Beste Reisezeit

In Apeldoorn herrscht ein maritimes Klima mit milden Sommer- und Wintermonaten. Die Höchsttemperaturen liegen von Juni bis August im Durchschnitt bei angenehmen 22 Grad Celsius. Genießen Sie täglich bis zu 6 Sonnenstunden. Badegäste, Surfer und Segler freuen sich von Juni bis September über die recht milden Wassertemperaturen von über 16 Grad im Veluwemeer. Im Frühjahr und Herbst erwartet Sie noch angenehmes Wetter, wobei der April der niederschlagsärmste Monat ist. Um die berühmten und farbenfrohen Tulpenfelder der Niederlande zu bewundern, empfiehlt sich ein Besuch von Mitte April bis Mitte Mai. In den Wintermonaten liegen die Temperaturen in der Regel immer noch über dem Gefrierpunkt. Diese Zeit ist mit rund 21 Niederschlagstagen etwas regnerischer, aber besonders für Kulturinteressierte eine gute Wahl.

LESEN  Camping in den Niederlanden: Tipps für den perfekten Campingurlaub

Apeldoorn erwartet Sie mit einer wunderschönen Landschaft, einer entzückenden Innenstadt und zahlreichen spannenden Events. Lassen Sie sich von der Vielfalt der Stadt und ihrer Umgebung verzaubern und erleben Sie unvergessliche Campingabenteuer in Apeldoorn.