Die magische Welt des Wildcampings in Portugal

Die magische Welt des Wildcampings in Portugal

Herzlich willkommen in der zauberhaften Welt des Wildcampings in Portugal! Hast du schon mal davon geträumt, frei und ungebunden in der Natur zu campen? Die guten Nachrichten sind, dass Wildcamping in Portugal wieder erlaubt ist! In diesem Artikel erfährst du alles, was du wissen musst, um diese einzigartige Erfahrung in vollen Zügen zu genießen.

Wildcamping in Portugal – Ist das erlaubt?

Ja, wildes Campen ist in Portugal wieder erlaubt, allerdings gibt es Ausnahmen zu beachten. Laut den im Juli 2021 genehmigten Änderungen des portugiesischen Straßenverkehrsgesetzes sind Übernachtungen in Wohnmobilen, die vom IMT (Institut für Mobilität und Verkehr) für maximal 48 Stunden genehmigt wurden, erlaubt. Wildcamping ist jedoch weiterhin in Gebieten des Natura 2000 Netzwerks, geschützten Gebieten und Gebieten mit Küstenentwicklungsplänen verboten. Verstöße können mit Geldbußen von 120 bis 600 Euro geahndet werden. Es ist wichtig zu beachten, dass die genehmigten Änderungen noch nicht formell in Gesetzeskraft getreten sind und auf den offiziellen Prozess warten.

Bevor du wild campen gehst, solltest du auch die besten Campingplätze in Portugal kennenlernen. Diese bieten atemberaubende Aussichten, exzellente Annehmlichkeiten, leichten Zugang und sorgen für ein sicheres Gefühl. Viele Campingplätze befinden sich entlang der Küste und im Landesinneren und erfordern selten eine vorherige Reservierung.

Die Tourismusbehörde Turismo de Portugal bietet Informationen über legale Übernachtungsmöglichkeiten namens Asas. Hier kannst du deine Toilette entleeren, Abwasser entsorgen und deine Batterien für nur wenige Euro pro Nacht aufladen.

Außerdem gibt es neue Projekte wie Homecamper, Camperland, EVAZION und PORTUGAL EASYCAMP, bei denen Privatpersonen ihre eigenen Landflächen mit Einrichtungen ähnlich wie Campingplätze anbieten können. Eine großartige Idee für das Camping in Portugal!

Bei Siesta Campers, dem führenden Unternehmen für Wohnmobilvermietung in Portugal, sind wir bestrebt, diesen Lebensstil für alle zugänglich und nachhaltig zu machen. Das Konzept des “Wildcampings” weckt einen großartigen Geist der Freiheit, mit Aktivitäten wie Baden in eiskalten Seen, Holzsammeln für das abendliche Lagerfeuer und dem Durchstreifen von Wäldern, ohne eine Menschenseele zu sehen. Was gibt es Schöneres? Gegenwärtig gibt es zwar ein neues Gesetz, aber keine Sorge! Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, das Wesen des wilden Campens einzufangen, insbesondere mit den neuen aufstrebenden Campingplätzen im ganzen Land.

LESEN  Camping in Bayern mit Hund: Meine unvergessliche Reise

Die Suche nach dem perfekten Campingplatz

Wenn du in Portugal wild campen möchtest, heißt das im Allgemeinen, dass du von der Hauptstraße auf eine kurvenreiche unsichere Straße abbiegst und dabei die Anweisungen deiner Park 4 Night App befolgst. Dann findest du es – den idyllischen Ort, von dem du schon tausendmal auf Instagram geträumt hast. Der Ort, der sich zu einem wunderbaren Blick auf das Meer und einem einsamen Strand öffnet. Und das alles kostenlos! Doch das ist nicht ganz richtig. Diese Form des Campens hat einige ökologische Konsequenzen, und das Land braucht Zeit zur Regeneration.

Früher war das wildes Campen mit einem Wohnmobil in Portugal recht harmlos. Die meisten abenteuerlustigen Entdecker, die von den ausgetretenen Pfaden abwichen, waren Hippies und wagemutige Surfer. Sie glaubten an das Mitführen von Schaufeln, um ihre eigenen Abfälle zu beseitigen, und sie waren eine kleine Minderheit. Für sie war das Campen in der Natur kein billiger Urlaub oder eine Karriereförderung auf Instagram. Es war ein aktiver Lebensstil in Einklang mit der Natur. Ihr Verbrauch von Plastikabfällen war begrenzt und sie sorgten dafür, dass die von ihnen genutzten Campingplätze sauberer waren als zuvor.

Wir behaupten nicht, dass umweltbewusste Camper nicht mehr existieren. Aber es ist an der Zeit, den Geist wiederzubeleben und Camper zu ermutigen, aktiver am Schutz unserer schönen Naturlandschaften mitzuwirken. Wir werden dich mit deinem Wohnmobil und zusätzlichen Müllsäcken auf den Weg schicken! Bevor du deinen Lieblingsnaturraum verlässt, denke bitte daran, eine bereitgestellte Tüte mit Müll zu füllen. Wenn wir alle zusammenarbeiten, können wir gemeinsam dafür sorgen, dass unsere Strände frei von Plastik sind, bevor es zurück ins Meer gespült wird. Es dauert nur ein paar Minuten, ist gut für die Umwelt und wird dich sicherlich auch gut fühlen lassen. Probiere es aus!

Im Jahr 2022 haben wir unsere Transition zu Nachhaltigkeit angekündigt, die neben der Wiederaufforstung von durch Waldbrände geschädigten Gebieten Portugals auch eine Vielzahl von Maßnahmen zur Erhaltung empfindlicher Gebiete umfasst. Bei jeder Buchung stellen wir unseren Gästen kostenlose tragbare Chemietoiletten zur Verfügung.

Auswirkungen des Wildcampings auf lokale Gemeinschaften

Viele Menschen fragen sich: “Warum schafft die Regierung keine Einrichtungen wie Toiletten, Mülleimer usw.?” Die Tatsache ist, dass wir die Westküste genau deshalb so genießen, weil sie wild und unberührt ist. Ihr Status als Naturschutzgebiet verhindert die Entstehung von Hotelburgen wie in vielen Teilen der Algarve und Spaniens. Diese Parks sind nicht zum Parken oder Leben gedacht, und ja, es ist illegal, hier außerhalb von ausgewiesenen Campingplätzen zu parken. Die Lizenzierung von Bauprojekten in diesen Gebieten ist aufgrund von Umweltbedenken äußerst schwierig. Turismo de Portugal, die Tourismusbehörde, hat mit EU-Fördermitteln sehr kostengünstige Parkmöglichkeiten mit Toilettenentleerungs- und Wasserfüllmöglichkeiten geschaffen. Erfahre hier mehr über die ASA Einrichtungen.

LESEN  Camping am Millstätter See: Entdecke das Paradies in Österreich

Lokale Gemeinschaften haben viel zu gewinnen, aber auch viel zu verlieren durch das Wildcamping in Portugal. Portugiesische Verbände, einschließlich des Verbands der Wohnmobilvermieter, setzen sich bei der Regierung für mehr Einrichtungen ein und wollen Camping in öffentlichen Bereichen für bis zu 48 Stunden erlauben, wenn das Wohnmobil über eine Toilette verfügt. Auch der Automobilclub ACP hat sich sehr deutlich dafür ausgesprochen, die Gesetze zu ändern, um es Wohnmobilen mit Badezimmern zu ermöglichen, außerhalb von Campingplätzen zu übernachten, ohne bestraft zu werden. Turismo de Portugal ist besorgt, dass dieses Gesetz eine negative Auswirkung auf diejenigen haben könnte, die das Landesinnere besuchen möchten, wo die Campinginfrastruktur begrenzt ist. In Neuseeland funktioniert Wildcamping sehr gut, wenn die richtige Infrastruktur vorhanden ist. Also ist das Wildcampen in Portugal derzeit teilweise erlaubt, aber wir werden sehen, ob das neue Gesetz weiter angepasst werden kann. Es ist derzeit ein heißes Thema mit fortlaufenden positiven Debatten. Wir werden diesen Artikel aktualisieren, sobald neue Informationen verfügbar sind!

Portugal ist ein sehr dünn besiedeltes Land. Es ist ziemlich einfach, sich zu verirren und in einer abgelegenen Gegend zu übernachten. Oft wirst du eher eine Wildschweinfamilie als einen lokalen Polizisten sehen! Die Polizei ist im Allgemeinen freundlich und bittet dich möglicherweise nur, weiterzufahren, aber es besteht die Möglichkeit einer Geldstrafe. Warum also das Risiko eingehen? Es gibt viele großartige alternative Optionen. Wenn du wissen möchtest, wo und wann das Campen in Portugal erlaubt ist, lies weiter.

Campingplätze sind eine tolle Alternative zum wilden Campen in Portugal.

Alternative Lösungen zum Wildcamping für Wohnmobile in Portugal

Wir sind alle sehr begeistert von der Schaffung von Projekten, die zeigen, dass der Wunsch nach Freiheit und Abenteuer in Einklang mit den lokalen Gemeinschaften und der natürlichen Welt stehen kann. Diese kulturell bereichernden Erfahrungen gibt es zu einem sehr vernünftigen Preis:

  • Campspace – Entdecke private Campingplätze in der Nähe
  • HomeCamper – Vermietung von privaten Campingplätzen, Gärten und Hinterhöfen
  • EVAZION – Gemeinschaft verantwortungsbewusster nomadischer Reisender und außergewöhnliche private Orte
  • PORTUGAL EASYCAMP – Übernachte auf Bauernhöfen und Weingütern. Kombiniere einen wunderschönen Ort mit Weinproben
  • ASA’s – Öffentliche Campingplätze bieten grundlegende Einrichtungen, damit du eine Nacht in der Stadt genießen kannst. Diese günstigen Campingplätze kosten nur wenige Euro pro Nacht.
  • Campanyon – authentische Mikro-Camps und private Campingplätze in Portugal.
LESEN  Gas im Wohnmobil: Sicherheit und Möglichkeiten unterwegs

Die Nutzung von Campingplätzen und ASA’s kann dazu beitragen, Umweltschäden zu vermeiden.

4 Gründe, warum wir der Meinung sind, dass das Übernachten auf einem Campingplatz oder in ausgewiesenen Bereichen wichtig ist:

  1. Die wunderschönen natürlichen Lebensräume an der Westküste werden zusehends zerstört. Empfindliche Ökosysteme, einschließlich Pflanzen und Fauna, werden zertreten, wenn Fahrzeuge immer weiter in den Unterwuchs fahren, um Parkplätze zu finden. Indem du dich für einen Campingplatz entscheidest, können wir Umweltschäden stoppen und umkehren.
  2. Indem du auf einem Campingplatz übernachtest, hilfst du der lokalen Gemeinschaft. Campingplätze gehören Einheimischen, beschäftigen Menschen aus der Region und die Instandhaltung wird von lokalen Unternehmen durchgeführt.
  3. Respektiere die Einheimischen. Sie erleben, wie ihre Lieblingsplätze in der Natur zu kostenlosen Campingplätzen werden und können selbst nicht neben dem Strand parken.
  4. Du denkst vielleicht, dass dein Wohnmobil mit seinem vollen Dachgepäckträger und den extremen Offroad-Reifen supercool aussieht (es ist schließlich dein Zuhause, es ist nur normal, dass du stolz auf deine Arbeit bist). Wir finden den Anblick auch toll! Es ist dort, wo wir angefangen haben. Aber für andere kann es wie ein 3-Tonnen-Lieferwagen aussehen, der vor 10 Jahren im Einsatz war. Ja, wir müssen es leider sagen, aber es beeinträchtigt das Aussehen dieses wunderbaren wilden Naturlebensraums. Übernachte auf einem Campingplatz, reduziere deine Ausrüstung und wechsle von deinem großen Wohnmobil zu einem Campervan.

Fazit

Bei Siesta Campers bemühen wir uns, unsere Gemeinschaft in die richtige Richtung zu lenken. Bevor wir dir ein Wohnmobil übergeben, bitten wir unsere Kunden, Land und Menschen, die dort leben, zu respektieren. Wir stellen Guides zur Verfügung und geben Empfehlungen für schöne Campingplätze und innovative Projekte, die sich für den Naturschutz und den Ökotourismus einsetzen. Wir organisieren Strand- und Parkreinigungen und sensibilisieren für die richtige Campingetikette. Auf einer größeren Ebene bewerten wir Maßnahmen zur Aufforstung und sind derzeit an mehreren Initiativen beteiligt. Mit unserem VW ID. Buzz Elektrocampervan minimieren wir weiterhin unseren ökologischen Fußabdruck. Wenn du dich engagieren möchtest, folge uns bitte in den sozialen Medien und abonniere unseren Newsletter. Wir können und müssen besser werden. Machst du mit?

Bevor du wild campst, kenne die Regeln!