Eine einzigartige Reise durch Tschechien: Mit dem Fahrrad, zu Fuß oder im Auto

Eine einzigartige Reise durch Tschechien: Mit dem Fahrrad, zu Fuß oder im Auto

Das wunderschöne Tschechien ist ein ideales Reiseziel für einen Campingurlaub. Die vielfältigen Landschaften machen Tschechien besonders attraktiv für eine Rundreise zu all seiner natürlichen und kulturellen Schönheit. In diesem Blogbeitrag stellen wir Ihnen eine Fahrtroute entlang der schönsten Naturreservate und Campingplätze des Landes vor. Diese Parks lassen sich am besten bei Wanderungen oder Radtouren erkunden.

Bevor Sie sich in den Regionen und Orten verlieren, die Sie passieren werden, möchten wir Ihnen mit Hilfe der untenstehenden Karte eine zusätzliche Orientierung bieten. Folgen Sie der Route auf der Karte und Sie werden zu jedem Zeitpunkt genau wissen, wo Sie sich befinden. Ihre Rundreise beginnt im Norden Tschechiens und führt über den Osten und Süden in Richtung Westen. Reisen Sie also im Uhrzeigersinn. Los geht’s!

1. Böhmische Schweiz

Das beeindruckende Naturreservat Böhmische Schweiz befindet sich im Norden Tschechiens. Es erstreckt sich bis zur deutschen Grenze, wo es als Sächsische Schweiz bekannt ist. Vergleiche mit diesem alpinen Land stammen von Schweizer Malern. Sie fanden die tiefen Schluchten, die zerklüfteten Felsen und die bewaldeten Hügel so sehr an ihr eigenes Land erinnernd, dass sie dieser Region ihren Namen gaben.

Die Böhmische Schweiz ist ein wundervolles Gebiet zum Wandern, wobei das Highlight eine 21 Meter hohe Felsbrücke ist. Aber es gibt noch viel mehr zu tun in der Gegend. Bewundern Sie die Felsenstadt Tisá, machen Sie einen Klettersteig in Děčín, machen Sie eine Radtour entlang der Elbe und besuchen Sie das charmante Stadtzentrum von Litoměřice. Für jeden ist etwas dabei!

LESEN  Paulownia – Das optimale Holz für deinen Camper Selbstausbau

Campingplatz-Tipps – Böhmische Schweiz:

  • Kemp Děčín ist ein kleiner Campingplatz im Stadtzentrum von Děčín. Von hier aus sind es nur zwanzig Minuten Fahrt nach Hřensko, dem Tor zur Böhmischen Schweiz.
  • Autokemp Osek, ein naturnaher Campingplatz in der Nähe der Kurstadt Teplice, liegt in den Hügeln des Erzgebirges. Der Campingplatz verfügt über einen Swimmingpool und ist der perfekte Ausgangspunkt für Rad- und Wandertouren.

2. Prag und Umgebung

Nach all dieser natürlichen Schönheit ist eine Dosis Kultur gefragt. Wir fahren in einer geraden Linie nach Prag. Die Hauptstadt der Tschechischen Republik sollte auf dieser Rundreise auf keinen Fall fehlen. Die historische Altstadt bietet dutzende Kirchen, Museen, Denkmäler, fotogene Gassen und Parks (Tipps: Stromovka und Průhonice). Prag liegt im Moldautal und ist von Hügeln umgeben. Das bedeutet, dass es viele Aussichtspunkte gibt, wie zum Beispiel Petřín und Vítkov.

Der geschützte Nationalpark Český Kras liegt südlich von Prag. Hier können Sie an alten Bäumen und der Berounka entlang spazieren. Die Festung Karlštejn ist der Stolz dieser Gegend. Sie sollten auch das Dorf Svatý Jan pod Skalou besuchen oder einen Spaziergang zu den gefluteten Kalksteinbrüchen von Velká Amerika unternehmen.

Campingplatz-Tipps – Prag und Umgebung:

  • Es gibt einen Campingplatz im Zentrum von Prag, den Praguecamp, der auf einer Insel in der Moldau liegt.
  • Camping Sokol Praha befindet sich in natürlicher Umgebung etwas weiter vom Zentrum entfernt.
  • Camping Valek ist ein freundlicher Familien-Campingplatz, der etwa eine halbe Stunde vom Karlštejn entfernt liegt und über einen natürlichen Swimmingpool sowie eine Busverbindung nach Prag verfügt.
  • Camping Matyáš liegt am Fluss Moldau und verfügt über eine Anlegestelle, einen Spielplatz und ein Restaurant. Es gibt eine Zugverbindung nach Prag, aber Sie können auch mit dem Fahrrad oder mit dem Boot in die Hauptstadt fahren.
LESEN  Großbaustelle für 5-Sterne-Campingplatz trotz Brand voran

3. Adlergebirge

Das Adlergebirge liegt etwa zweihundert Kilometer östlich von Prag. Diese Gegend wurde 2020 mit dem Titel “Slow Destination” ausgezeichnet und richtet sich an Touristen auf der Suche nach Ruhe, Natur und unentdeckten Orten. Das Adlergebirge ist bekannt für seine langen Bergkämme mit Aussichtspunkten und tiefen, romantischen Flusstälern.

Die Gegend ist voller Wander- und Radwege sowie Festungsanlagen aus dem 20. Jahrhundert. Interessante Sehenswürdigkeiten sind die Kirche in Neratov, der 19 Meter hohe Aussichtsturm auf dem Gipfel des Velká Deštná (1115 Meter) und der Baumwipfelpfad in Dolní Morava.

Campingplatz-Tipp – Adlergebirge:

Der beste Ort, um all dies zu erkunden, ist das Freilichtmuseum Rožnov pod Radhoštěm, das größte in Mitteleuropa. Von hier aus können Sie in die Berge gehen und das Haus des Architekten Jurkovič in der Nähe von Pustevny bewundern. Es gibt auch einen Baumwipfelpfad mit einem Glasbodenweg in Pustevny. Ein Spaziergang für echte Abenteurer!

Das waren einige der Highlights auf Ihrer Reise durch Tschechien. Von der Böhmischen Schweiz über Prag bis zum Adlergebirge gibt es in Tschechien viel zu entdecken. Packen Sie Ihren Rucksack und machen Sie sich bereit für ein unvergessliches Abenteuer in diesem wunderschönen Land!

[E-E-A-T]: Expertise, Authoritativeness, Trustworthiness, Experience
[YMYL]: Your Money or Your Life